Kaiserslautern

Energieagentur kritisiert langsamen Ausbau erneuerbarer Energien

STAND

Der Ausbau von Photovoltaik und Windkraft in Rheinland-Pfalz war nach Angaben der Energieagentur des Landes im vergangenen Jahr unzureichend. Die Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, die Stromerzeugung bis zum Jahr 2030 vollständig mit erneuerbaren Energien abzudecken. Dafür wäre nach Angaben der Energieagentur in Kaiserslautern ein Netto-Ausbau von jährlich 500 Megawatt erforderlich. Der Zubau habe 2021 aber nur eine Bruttoleistung von rund 335 Megawatt erreicht.

Weiter deutliches Nord-Süd-Gefälle Erneuerbare Energien: Wenig neue Windräder im Südwesten

238 Windkraftanlagen wurden bundesweit im ersten Halbjahr installiert - etwas weniger als im Vorjahr. Rheinland-Pfalz steht beim Ausbau auf Platz fünf, Baden-Württemberg am Ende.  mehr...

Windkraft-Ausbau soll beschleunigt werden Was die neuen Windkraft-Pläne der Bundesregierung für BW und RLP bedeuten

Die Bundesregierung will den Windkraft-Turbo zünden. Dafür sollen teilweise auch Abstandsregeln der Länder wegfallen. Was bedeutet das für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz?  mehr...

Ausbau Erneuerbarer Energien soll beschleunigt werden Mindestabstand für Windräder in RLP wird verringert

In Rheinland-Pfalz sollen künftig deutlich mehr Flächen für Windkraft- und Photovoltaikanlagen ausgewiesen werden. Dafür werden auch die Mindestabstände von Windrädern zu Wohngebieten reduziert.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR