STAND

Die Rettungsdienste in der Westpfalz appellieren an die Bürger auf vermeidbare Krankentransporte zu verzichten, damit für Notfälle genügend Rettungswagen bereitstehen. Hintergrund ist, dass die Wagen etwa anderthalb Stunden lang desinfiziert werden müssen, nachdem Patienten mit Corona-Verdacht transportiert wurden. Bevor man einen Krankentransport anfragt, solle man deshalb selbstkritisch hinterfragen, ob dieser wirklich nötig ist, oder man auch auf anderem Wege zum Arzt kommt - etwa mit einem Taxi oder dem Bus. Wichtig sei: In Notfällen aber immer den Notruf zu wählen!

STAND
AUTOR/IN