STAND

Annalena Baerbock wird die Grünen als Kanzlerkandidatin in den Bundestagswahlkampf führen. Das hält nicht jedes Parteimitglied aus der Westpfalz für die richtige Entscheidung.

"Ich glaube, dass es das Land verändern würde, weil eine junge Frau ganz andere Aspekte einbringen wird", begrüßt Jochen Marwede, der Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Kaiserslauterer Kreistag die Entscheidung der Partei. Marwede hatte sich bereits im Vorfeld für Baerbock als Kanzlerkandidatin ausgesprochen.

Baerbock argumentierer klarer als Habeck

Unterstützung erhält er von Norbert Pohlmann. Pohlmann ist der Vorsitzende der Grünen-Stadtratsfraktion in Zweibrücken. Auch er hält die Entscheidung für richtig, Annalena Baerbock zur Spitzenkandidatin zu küren. Sie argumentiere in politischen Fragen klarer als Co-Parteichef Robert Habeck. Außerdem sei sie in allen Themenbereichen immer sehr gut vorbereitet.

Habeck bekannter und erfahrener

Doch nicht alle Grünen-Politiker aus der Westpfalz begrüßen die Baerbock-Kandidatur. Anja Frey, die Vorsitzende des Grünen-Kreisverbandes Kusel hätte sich lieber Robert Habeck als Kanzlerkandidaten gewünscht. "Habeck hat mehr Erfahrung und ist bekannter als Baerbock", begründet Frey, warum sie anders entschieden hätte.

Grüne beenden Kandidaten-Spekulationen

Der Bundesvorstand der Grünen nominierte Baerbock für den Spitzenposten, wie die Partei in Berlin mitteilte. Die Entscheidung muss noch auf einem Parteitag bestätigt werden, die Zustimmung gilt jedoch als sicher. Die Bundestagswahl findet am 26. September statt. Mit der Entscheidung enden monatelange Spekulationen. Die Partei hatte die Klärung der Kandidatenfrage ihren beiden Parteivorsitzenden Baerbock und Habeck überlassen, die sich geräuschlos untereinander verständigten.

K-Frage bei den Grünen Baerbock soll Kanzlerkandidatin werden

Die Grünen haben die K-Frage entschieden: Parteichefin Baerbock soll Kanzlerkandidatin werden. Von den beiden Vorsitzenden galt Habeck lange Zeit als Favorit. Zuletzt hatte Baerbo…  mehr...

Grünen-Politikerin Baerbock Eine, die aus dem Nichts kam

Annalena Baerbocks Aufstieg war rasant. Dass die Grünen heute so harmonisch agieren ist auch ihr Verdienst. Doch manchmal fehlt ihr die Lockerheit - und noch etwas fehlt der erste…  mehr...

STAND
AUTOR/IN