STAND

Am kommenden Wochenende startet die Aktionswoche „Stopp Airbase Ramstein“. Das Programm dafür ist jetzt vorgestellt worden. Kernstück der Aktionswoche „Stopp Airbase Ramstein“ ist das sogenannte Friedenscamp in Steinwenden, zu dem die Organisatoren rund 200 Teilnehmer erwarten. Eine Woche lang werden Friedensaktivisten dort mit Vorträgen und Workshops gegen die Nutzung des US-Flugplatzes Ramstein in bewaffneten Konflikten und im Drohnenkrieg der USA protestieren. Ein weiterer Programmpunkt ist ein Anti-Militärbasen-Kongress in Kaiserslautern, bei dem Aktivisten aus der ganzen Welt online zusammen geschaltet werden und diskutieren. Den Abschluss bildet am 10. Juli eine Fahrrad-Sternfahrt zur US-Airbase, zu der rund 200 Menschen erwartet werden. Die Aktionswoche fand im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie ausschließlich im Internet statt.

STAND
AUTOR/IN