Brennendes Auto auf der A6 (Foto: Polizeidirektion Kaiserslautern)

Brennendes Auto bei Ramstein-Miesenbach

Rettungsgassen-Muffel: Autofahrer behindern Einsatz auf A6

STAND

Zwei Autofahrer haben auf der A6 die Polizei bei einem Einsatz behindert. Zuvor war ein Auto bei Ramstein-Miesenbach in Brand geraten.

Der silberne Kombi, dessen Fahrer auf der A6 Richtung Mannheim unterwegs war, fing nach Polizeiangaben aus noch ungeklärter Ursache im Motorraum zu brennen an. Obwohl die Feuerwehr Ramstein das Feuer schnell unter Kontrolle hatte, brannte der Pkw vollständig aus. Verletzte gab es nicht.

Anzeigen wegen fehlender Rettungsgasse

Aufgrund der Löscharbeiten hatte sich allerdings ein Rückstau auf der A6 gebildet. Die Autobahnpolizisten hätten sich daraufhin erst einen Weg zur Unglücksstelle bahnen müssen, weil die Rettungsgasse nicht frei war. Zwei Autofahrer wurden nach Polizeiangaben angezeigt und müsse nun mit einem Bußgeld rechnen.

STAND
AUTOR/IN