Zwei US-Soldaten tragen Kinder aus Afghanistan über das Gelände der Air Base Ramstein (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Boris Roessler)

Rund 9.000 Menschen betroffen

Nach Wiederaufnahme der Luftbrücke: Weitere Afghanen werden aus Ramstein ausgeflogen

STAND

Die USA setzen die Flüge mit geflüchteten Menschen aus Afghanistan vom Flughafen Ramstein seit dem Wochenende fort. Das hat ein Sprecher der Air Base bestätigt.

Der Start der ersten Maschine nach wochenlanger Pause verzögerte sich am Samstagabend allerdings.

Am Dienstag gab die Air Base bekannt, dass inzwischen 2.500 Menschen in die USA ausgeflogen wurden. Zurzeit befinden sich noch etwas mehr als 6.000 Schutzbedürftige in Zeltlagern auf dem Flugplatz in Ramstein und in einer US-Kaserne in Kaiserslautern. Sie müssen seit Wochen auf ihre Weiterreise warten. Das endgültige Datum, an dem alle Evakuierten aus Afghanistan ausgereist sein werden, stehe noch nicht fest.

Impfungen gegen Masern und Corona in Ramstein

Grund für die Verzögerungen waren wenige Fälle von Masern bei Geflüchteten aus Afghanistan. Die US-Gesundheitsbehörde hatte daraufhin die Evakuierungsflüge gestoppt. Die Afghanen in Ramstein und Kaiserslautern wurden vorsorglich gegen Masern geimpft. Außerdem erhielten sie eine Corona-Impfung.

Die US-Regierung hatte deshalb die Wiederaufnahme der Luftbrücke seit Samstag erlaubt. Vorgesehen ist demnach, dass täglich rund 1.000 Menschen ausgeflogen werden. Zwischenzeitlich waren in Ramstein und in Kaiserslautern mehr als 30.000 Geflüchtete untergebracht.

Der Flugplatz in Ramstein war am 20. August zum europäischen Drehkreuz der Rettungsflüge von Kabul in die USA geworden. Ob er das bleibt, ist unklar.

Video herunterladen (11,7 MB | MP4)

Mehrere hundert Afghanen inzwischen auch in RLP aufgenommen

Das Land Rheinland-Pfalz hat inzwischen etwa 550 Menschen (Stand: Ende September) aufgenommen, die aus Afghanistan geflüchtet waren. Ein Teil von ihnen war von der Bundeswehr aus dem Bürgerkriegsland evakuiert worden, ein anderer wurde von der US-Armee nach Ramstein ausgeflogen.

Ramstein

Geflüchtete aus Afghanistan Corona-Impfaktion auf der Air Base in Ramstein abgeschlossen

Nachdem die aus Afghanistan ausgeflogenen Menschen auf der Air Base in Ramstein zunächst gegen Masern geimpft wurden, haben sie nun auch noch eine Impfung gegen Corona erhalten. Auch diese Impfaktion ist jetzt abgeschlossen.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Integrationsministerin Binz berichtet im Landtag 550 evakuierte Afghanen in Rheinland-Pfalz aufgenommen

Rheinland-Pfalz hat etwa 550 Menschen aufgenommen, die aus Afghanistan evakuiert und teils auf der US-Air Base Ramstein untergebracht waren.  mehr...

Ramstein-Miesenbach

Warten auf Flug-Genehmigung beginnt Air Base Ramstein beendet Masernimpfungen für afghanische Geflüchtete

Die Massenimpfungen der Evakuierten aus Afghanistan auf der Air Base sind abgeschlossen. Wann die Flüge in die USA wieder starten, ist noch unklar.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Spangdahlem

Bleibt Fliegerstaffel in der Eifel? US-Kongress will Abzug blockieren - Lewentz und Maas erleichtert

Der US-Kongress will den Truppenabzug aus Deutschland zunächst blockieren. Damit wäre der Abzug der F16-Fliegerstaffel von der Airbase Spangdahlem vom Tisch. Innenminister Roger Lewentz (SPD) begrüßt den Vorstoß  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN