Nachfolger für Bäckerei gesucht

"Backen mit Herzblut" in Rammelsbach

STAND
AUTOR/IN
Stephan Wirbelauer

In Rammelsbach im Kreis Kusel haben sie seit einigen Jahren wieder eine eigene Backstube und ein Café. Jetzt wird ein neuer Bäcker gesucht.

"Das Handwerk ist mein Hobby, mein Leben", sagt Ottwin Merz und dreht sich wieder zum alten Holzbackofen. "Ich bin jetzt 67 und stehe immer noch vor dem Ofen und das mit Herzblut." Im Backhaus arbeitet er von drei Uhr nachts bis morgens um acht Uhr. Stolz ist er darauf, dass seine Holzofenbrote weit über die Region begehrt sind. Die Kunden kommen aus Idar-Oberstein und sogar einer aus Worms.

Bäckermeister Merz wollte schon längst in den Ruhestand gehen

Ottwin Merz hat knapp 15 Jahre für sein eigenes Café in Kusel gebacken. Eigentlich wollte er mit 65 Jahren in den Ruhestand gehen, zufällig ist er zum nächsten Café gekommen, eben in Rammelsbach. Hier haben sie das alte Backhaus saniert und dort den alten Holzofen wieder fit gemacht. Dazu haben sie ein Café im örtlichen Museum eingerichtet, das Steinbruch-Café. Dafür hat die Dorfgemeinschaft rund 100.000 Euro investiert.

Bäckerei in Rammelsbach im Kreis Kusel sucht Nachfolger  (Foto: SWR)
Bäckermeister Ottwin März ist in der Backstube in seinem Element.

"Energiekosten für diese Bäckerei niedrig"

Eigentlich sollte Merz nur übergangsweise Backstube und Café übernehmen. Jetzt ist er schon fast zwei Jahre Arbeitgeber von 13 Angestellten. Die Geschäfte laufen gut. Auch weil der Holzofen nicht gerade kostenintensiv ist. "Mit einem Preis von 400 bis 500 Euro pro Monat liegen wir gut im Rennen mit unseren Mitbewerbern, die mit Öl und Gas backen", freut sich der Bäckermeister. Er will, wenn es irgendwie geht, gerne seinen Nachfolger einarbeiten.

Rammelsbach sucht einen Nachfolger

Handwerksmeister Merz und Ortsbürgermeister Thomas Danneck (parteilos) suchen seit Monaten einen Nachfolger. "Wir haben mit der HWK und der Meisterschule in Kaiserslautern Kontakt aufgenommen", sagt Danneck. "Wir suchen aktiv über die Zeitung und auch über eBay – eben wo auch die jungen Leute sind, aber bis heute haben wir keinen gefunden."

Rammelsbachs Ortsbürgermeister Thomas Danneck (Foto: SWR)
Rammelsbachs Ortsbürgermeister Thomas Danneck hofft, dass er bald einen Bäckermeister findet.

Dabei wurde ihnen immer wieder mitgeteilt, dass sie auch gerade durch den Holzofen für Energiepreiserhöhungen bestens aufgestellt sind. Eine Großbäckerei würden sie immer finden, die sie beliefert, aber das wäre nicht das gleiche. "Wir sind stolz, auf unsere eigene Bäckerei mitten im Dorf", sagt Bürgermeister Thomas Danneck. Die Suche nach einem Bäckermeister-Nachfolger geht also weiter.

Herrenberg

Hohe Energiepreise: Bäcker in BW kämpfen ums Überleben

Die Energiepreise steigen und steigen. Für viele Bäckereien in Baden-Württemberg ist das eine Katastrophe. Bäcker Jochen Baier aus Herrenberg stellt seinen Betrieb um.  mehr...

Kempenich

Hohe Energiekosten: Alte Technik hilft Bäckerei in Kempenich heizt Ofen ohne Gas und Öl

Seit mehr als 100 Jahren backt die Bäckerei Mannebach in Kempenich in der Eifel ihr Brot im Holzofen. Lange hat sie damit draufgelegt. In der aktuellen Energiekrise ist es ein kleiner Vorteil.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Trier

Kosten für Gas, Rohstoffe & Mehl steigen Hohe Preise machen Bäcker in Trier zu schaffen

Bäcker leiden unter Nachwuchsmangel. Mit den steigenden Preisen dürfte es noch schwieriger werden, jemanden für eine Übernahme zu finden - sagt Bäcker Fritz Helmut Olbertz aus Trier.
 mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
Stephan Wirbelauer