Die Pfälzerwaldhütte in Dahn. (Foto: SWR)

Reportage von der Dahner Pfälzerwaldhütte

Schlechte Stimmung wegen 2G auf der Wanderhütte? Fehlanzeige!

STAND

Immer mehr Hütten setzen auf 2G, d.h.: Schorle gibt's drinnen nur gegen einen Impf- oder Genesennachweis. Der Stimmung in der Pfälzerwaldhütte in Dahn tut das keinen Abbruch.

Die Sonne scheint, es ist spätsommerlich warm, Wanderer halten zufrieden eine Schorle in den Händen - ein typischer Septembertag auf der Pfälzerwaldhütte im Schneiderfeld bei Dahn. Einheimische und Touristen kommen hier her, um unter den Bäumen zu sitzen und den goldenen Herbst zu genießen.

Sobald es kälter wird, geht's nach drinnen, in die Hütte - rein darf dann aber nur, wer einen Impfnachweis hat oder eine Bestätigung, dass er genesen ist. Die Wanderer stört das scheinbar nicht, die Stimmung ist ausgelassen.

Ungeimpfte auf PWV-Hütten trotzdem willkommen

Das liegt wohl auch daran, dass Ungeimpfte keineswegs ausgeschlossen werden. Bis zu fünf ungeimpfte Menschen dürfen an einem Tisch draußen sitzen. Bei milden Temperaturen kein Problem. Jeder, der das Schneiderfeld kennt, weiß nämlich, dass dort genügend Platz ist, um sich zu verteilen. Ein Sicherheitsbeauftragter kontrolliert das Ganze.

Besucher haben Verständnis für 2G-Regel

Die Besucher stört das überhaupt nicht. Einem Paar aus Hamburg schmeckt die "Pälzer Schorle" und der Saumagen trotzdem: "Wir haben dafür Verständnis, jeder hatte die Möglichkeit sich impfen zu lassen". Ungeimpfte müssten damit leben, wenn Wirte die 2G-Regel einführen, meint ein Urlauber aus dem Münsterland. Seine Frau sah das etwas anders. Sie ist zwar geimpft, findet es aber trotzdem schade, dass einige "ausgeschlossen" würden: "Mit der 3G-Regel hätte ich besser leben können."

"Mir ist das egal! Ich bin geimpft und die Schorle schmeckt immer noch."

Eine Security kontrolliert die Impfnachweise von Wanderern in Dahn (Foto: SWR)
Eine Security des Pfälzerwald-Vereins in Dahn kontrolliert an der Wanderhütte die Impf- und Genesenennachweise der Wanderer.

Wie läuft der Besuch auf der Pfälzerwaldhütte ab?

Im Prinzip ist der Besuch einer PWV-Hütte ganz einfach: Impfnachweis vorzeigen und schon kann das bereits bekannte Prozedere losgehen, also: mit der "Luca App" oder handschriftich registrieren, Abstand halten und einige Minuten später hat man schon eine Riesling- oder Traubenschorle in der Hand.

Wer dem Sicherheitspersonal keinen Impf- oder Genesenennachweis zeigen kann, darf trotzdem Schorle trinken, allerdings nur draußen. Eine Maskenpflicht gilt übrigens auch für Geimpfte im Toiletten- und Kassenbereich.

Bruchweiler-Bärenbach

Corona-Aufwand nicht zu leisten In diese Pfälzerwaldhütten kommen Ungeimpfte nicht rein

Immer mehr Hütten im Pfälzerwald stellen in der Corona-Pandemie auf die 2G-Regel um. Ungeimpfte Wanderer könnten bald auf Weinschorle und Leberknödel verzichten müssen.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Sich laufend verändern Die neue Wanderlust

Es diskutieren:
Jochen Becker - Deutsches Wanderinstitut e.V., Marburg
Ulrich Grober - Journalist und Autor, Marl (Westfalen)
Meike Moshammer - Gesundheitswanderführerin und Autorin, Sulzbach (Taunus)
Gesprächsleitung: Sonja Striegl  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Wandern, Sammeln, Gärtnern Nicht verkriechen, genießen! Draußen-Tipps für den Herbst

Selbst wenn das Wetter nun herbstlich wird - kein Grund, nicht nach draußen zu gehen! Mit unseren Tipps verbringen Sie auch im Freien einen wunderschönen Herbst.  mehr...

STAND
AUTOR/IN