Blick auf Waldfläche, die Teil des Projekts "Waldwandel" im Pfälzerwald ist (Foto: SWR)

Neue Aussichtsplattform in Kaiserslautern

So sieht der Klimawandel im Pfälzerwald aus

STAND

Der Klimawandel ist längst vor unserer Haustür angekommen - um deutlich zu machen, welche Folgen das hat, gibt's im Forstamt Kaiserslautern das Projekt "Erlebnis Waldwandel".

Kernstück des Projekts "Erlebnis Waldwandel" ist eine Versuchsfläche in der Nähe der Burgruine Beilstein in Kaiserslautern: Vor zwei Jahren standen hier nach Angaben des Forstamts noch rund 200 Fichten. Der Borkenkäfer hat die Bäume aber absterben lassen. Mitten im Wald ist jetzt nur noch eine kahle Lichtung zu sehen. Ursache sei der vom Menschen gemachte Klimawandel, betont Revierförster Klaus Platz. Sein Appell: Wir müssen unsere Lebensweise ändern.

Klaus Platz, Forstamt Kaiserslautern (Foto: SWR)
Förster Klaus Platz findet: Wir alle müssen unsere Gewohnheiten überdenken, um gegen den Klimwandel zu kämpfen.

"Wenn der Mensch sich nicht entsprechend ändert - Stichwort: Flugverkehr, Autoverkehr, Fleischkonsum - dann hat der Wald, wie wir ihn jetzt kennen, keine Chance mehr."

Schwarznuss und Kastanie gegen den Klimawandel?

Das Forstamt Kaiserslautern hat sich dazu entschlossen, die kahle Fläche zu teilen: Auf der einen Seite wird der Wald komplett sich selbst überlassen, um zu beobachten, ob und welche Bäume in dem Bereich wieder neu wachsen.

Auf der anderen Seite wird ein "Naturwald plus" geschaffen, das bedeutet: Der Wald wird ergänzt mit Edelkastanien und Schwarznussbäumen - können sie sich besser gegen den Klimawandel behaupten?

Aussichtsplattform bei Kaiserslautern liefert Denkanstöße

Um den Waldbesuchern einen Überblick über die beiden Versuchsflächen zu geben, hat das Forstamt einen kleinen Aussichtsturm errichtet. Besonderheit: Wer durch eines der Fenster schauen will, muss verschiedene Hebel umklappen. Diese sind mit Symbolen versehen, die den Besucher zum Nachdenken bringen sollen: So verweist zum Beispiel ein Stück Fleisch auf den hohen CO2-Ausstoß, der dem Wald schadet.

Die Aussichtsplattform des Projekts "Erlebnis Waldwandel" des Forstamts Kaiserslautern (Foto: SWR, SWR)
Die neue Aussichtsplattform im Pfälzerwald bei Kaiserslautern soll Besucher zum Nachdenken anregen. SWR

 Mischwald als Mittel gegen den Klimwandel 

Im Kampf gegen den Klimawandel setzt das Forstamt Kaiserslautern aktuell auf einen Mischwald: Mit dem Baummix soll sich der Wald gegen Trockenheit, Sturmschäden, Borkenkäfer und andere Schädlinge behaupten. Forstamtsleiterin Ute Fenkner-Gies macht klar: "Wo Mischwald vorhanden ist, sterben bei einem Befall bestimmter Arten wie der Fichte nicht gleich alle Bäume ab".  

Hamburg

Gespräch Wie das Wetter unser Leben bestimmt – Meteorologe Gunther Tiersch

Wir alle reden gerne übers Wetter. Der Meteorologe Gunther Tiersch hat es jahrzehntelang im Fernsehen vorhergesagt.   mehr...

SWR2 Tandem SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR