Die Westkurve im Fritz-Walter-Stadion wird am Freitagabend zum Saisonauftakt des FCK gegen Hannover voll sein. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / Fotostand | Fotostand / Schmitt)

Baustelle auf der A6 kann für Stau sorgen

Das müssen Sie zum Saisonauftakt des FCK gegen Hannover wissen

STAND
AUTOR/IN
Christoph Heck
Bild von Christoph Heck, Redakteur im SWR Studio Kaiserslautern (Foto: SWR)

Am Freitag startet der 1. FC Kaiserslautern gegen Hannover 96 in die neue Saison der 2. Bundesliga. Der FCK rechnet mit mehr als 35.000 Zuschauern. Die Polizei gibt Tipps für die Anreise.

Die Euphorie im Umfeld des Fritz-Walter-Stadions in Kaiserslautern ist groß. Nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga wollen zehntausende Fans beim Saisonauftakt des FCK gegen Hannover 96 am Freitagabend dabei sein. Damit alle Fans püntklich zum Anpfiff um 20:30 Uhr im Stadion sind, bittet die Polizei bei der Anreise einige Hinweise zu beachten.

Polizei rechnet mit viel Verkehr in Kaiserslautern

Grundsätzlich empfiehlt das Polizeipräsidium Westpfalz, sich rechtzeitig auf den Weg nach Kaiserslautern zu machen. Wegen des Feierabendverkehrs und der Menschen, die übers Wochenende nach Hause fahren, rechnet die Polizei mit einem hohen Verkehrsaufkommen in der Stadt. Bereits jetzt seien mehr als 35.000 Tickets für das Spiel verkauft. Daher werde es auf den Straßen noch voller als üblich.

Kaiserslautern

Vor dem Zweitliga-Auftakt Der 1. FC Kaiserslautern steht in den Startlöchern

Kurz vor dem Saisonstart (Freitag, 20:30 Uhr) hat der 1. FC Kaiserslautern das obligatorische Mannschaftsfoto geschossen - die Stimmung auf dem Betzenberg war dabei voller Vorfreude auf die 2. Liga.  mehr...

Stau auf der A6 wegen Baustelle möglich

Die Polizei weist darauf hin, dass auf die A6 bei Kaiserslautern weiterhin eine Baustelle ist. In Richtung Mannheim sei die Fahrbahn geteilt. Daher gebe es an der Anschlussstelle Kaiserslautern-Centrum derzeit nur eine Spur. Fans müssen mit Staus vor und nach dem Spiel rechnen.

Kantstraße für Autofahrer gesperrt

Neu in dieser Saison: Die Kantstraße wird nach Abpfiff für den Autoverkehr gesperrt. Die Abreise ist demnach nur noch über die Bremer Straße und Im Dunkeltälchen möglich. Ziel der Maßnahme ist eine schnellere Abwicklung des Park&Ride-Verkehrs. Die Busse sollen dadurch zügiger vom Stadion zu den Parkplätzen kommen und nicht zwischen den Privatautos im Stau stehen.

Deutsche Bahn setzt zusätzliche Züge ein

Die Deutsche Bahn hat angekündigt, für die Anreise zum Saisonauftakt des 1. FC Kaiserslautern zwei Entlastungszüge von Ludwigshafen aus einzusetzen. Für die Heimfahrt würden vier zusätzliche Züge bereitstehen, die die Fans des FCK nach Bingen, Kusel, Pirmasens und Saarbrücken bringen.

Polizei will bei Pyrotechnik hart durchgreifen

Die Polizei bittet darum, keine Feuerwerkskörper auf dem Weg zum oder vom Stadion abzubrennen. "Pyrotechnische Gegenstände sind gefährlich und haben in Fußballstadien und Menschenmengen nichts zu suchen", heißt es von der Polizei. Wer trotzdem zündelt, musst mit einer Strafanzeige wegen versuchter Körperverletzung und Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz rechnen.

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga FCK-Neuzugang Lex-Tyger Lobinger: Klare Worte, große Ziele

Lex-Tyger Lobinger ist der große Unbekannte unter den Neuzugängen des 1. FC Kaiserslautern. In der Vorbereitung des Zweitliga-Aufsteigers spielte sich der 23-Jährige in den Vordergrund. Was ist von dem Offensivspieler zu erwarten?  mehr...

Kaiserslautern

Kaiserslautern Mitglieder-Boom beim FCK 😈

Nach dem Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga wollen viele Fans Teil des 1. FC Kaiserslautern werden.  mehr...

Die DASDING Morningshow WG DASDING

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga FCK-Coach Dirk Schuster mit der Vorbereitung "brutal einverstanden"

Der FCK gewinnt das letzte Testspiel gegen Eupen deutlich. Trainer Dirk Schuster ist mit der Vorbereitung vollauf zufrieden, sieht aber vor dem Zweitliga-Auftakt gegen Hannover 96 noch eine echte Herausforderung.  mehr...