STAND

Die vierjährige Jayla aus Pirmasens hat einen Tumor im Kopf, der nicht operiert werden kann. Die einzige Hoffnung für sie ist ein sehr teures Medikament. Jetzt hilft auch die Stadt mit, Geld für die Behandlung zu sammeln.

Bild Spendenaktion Jayla (Foto: SWR)
Dieses Bild kann man ersteigern, damit die todkranke Jayla behandelt werden kann.

Das Medikament, in das die Familie von Jayla große Hoffnungen setzt, ist in Deutschland noch nicht zugelassen. Deshalb übernimmt die Krankenkasse auch nicht die Kosten von rund 100.000 Euro. Geld, das die Familie der Vierjährigen nicht alleine aufbringen kann.

Sie wandte sich an den Pirmasenser Oberbürgermeister Markus Zwick (CDU). "Das macht mich zunächst mal natürlich betroffen", sagt der OB. "Und auf der anderen Seite löst es dann auch den Wunsch aus, der Familie zu helfen." Aus diesem Wunsch heraus entstand die Idee, Bilder zu verkaufen und damit Geld zu sammeln.

Bild von weltbekanntem Pop-Art-Künstler

Künstler Michel Friess, der sich weltweit einen Namen als Popart-Künstler gemacht hat, war sofort bereit, ein Kunstwerk zu erschaffen und dem kleinen Mädchen damit zu helfen. "Das ist eine Idee, die ich gerne verwirkliche", sagt der Künstler. Es ist auch nicht das erste Mal, dass er so etwas tut. "Wir haben jedes Jahr fünf bis sechs solcher Charity-Aktionen, für die ich Bilder zur Verfügung stelle. Ich freue mich, wenn richtig was zusammen kommt."

Spendenaktion Jayla (Foto: SWR)
Sie präsentierten die Spendenaktion für Jayla (v.li.): Marco Dobrani, Michel Friess, Ralph Barlog und Oberbürgermeister Markus Zwick.

Original ersteigern, Kunstdrucke kaufen

Sein Kunstwerk soll für die kleine Jayla versteigert werden. Außerdem gibt es von diesem Werk 40 Kunstdrucke, die ebenfalls verkauft werden. Das Motiv des Bildes ist etwas Besonderes, erklärt Ralph Barlog, Unternehmer und Mitinitiator der Spendenaktion: "Der Brückenschlag zwischen Pirmasens und der Botschaft der Liebe" - das sei die Aufgabenstellung für Künstler Michel Friess gewesen. "Zwei Tage später kam der erste Entwurf und ich hab gesagt: Genau das ist es." Auch der Oberbürgermeister sei sofort begeistert gewesen.

Micky und Minnie in Pirmasens mit Liebe übergossen

Das Bild zeigt im Hintergrund die Pirmasenser Pirminiuskirche, davor stehen Micky und Minnie Maus, die sich verliebt ansehen. Über beiden schwebt eine Dosensuppe, die flüssige Liebe über beide gießt. Das Originalbild wird ab Freitag bei einer Online-Auktion bei Facebook versteigert, das Startgebot liegt bei 4.000 Euro. Die 40 Kunstdrucke, auch alles Unikate, die vom Künstler noch handveredelt wurden, werden für 250 Euro pro Stück seit Donnerstag im Rathaus verkauft.

Die Initiatoren dieser Spendenaktion hoffen darauf, dass alle Bilder zusammen mindestens 20.000 Euro einbringen. 70.000 Euro sind durch weitere Spendenaktionen bereits zusammengekommen. Mit etwas Glück kommt durch den Verkauf der Bilder also genug Geld zusammen, sodass Jaylas Behandlung finanziell gesichert ist.

STAND
AUTOR/IN