STAND

Trotz der hohen Corona-Inzidenz können Menschen in Pirmasens shoppen. Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass das sogenannte Terminshopping erlaubt ist. Der Einzelhandel in Pirmasens darf nur noch nach Vereinbarung öffnen. Termine müssen im Voraus telefonisch oder schriftlich vereinbart werden. Erlaubt ist aber nach Angaben der Stadtverwaltung auch, dass zum Beispiel über einen QR-Code ein Termin vergeben wird. Das kann auch kurz vor dem Aufsuchen des Geschäfts geschehen. Es dürfe hierbei aber nicht zu Ansammlungen und Warteschlangen vor den jeweiligen Geschäften kommen. Wie die Stadt mitteilt, darf sich jeweils nur ein Kunde inklusive seiner Angerhörigen im Laden aufhalten. Das Land Rheinland-Pfalz hatte die Stadt Pirmasens per Erlass angeordnet, strenge Corona-Vorschriften durchzusetzen.

STAND
AUTOR/IN