STAND

Die Hundewelpen, die im April aus Tiertransporten bei Zweibrücken und Münchweiler sichergestellt wurden, befinden sich nach wie vor im Tierheim. Wie die Kreisverwaltung Südwestpfalz mitteilt, muss das Veterinäramt unter anderem herausfinden, wem die Tiere offiziell gehören und wer für die Kosten notwendiger Impfungen aufkommt. Das sei zum Teil mit einem hohen Aufwand verbunden und könnte noch Wochen dauern, weil die Tiere größtenteils aus dem Ausland stammen sollen. Die Polizei hatte die Tiertransporter bei Zweibrücken und Münchweiler unabhängig voneinander kontrolliert.

STAND
AUTOR/IN