STAND

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion hat den Weg für eine großflächige Photovoltaikanlage bei Kirchheimbolanden frei gemacht. Die Anlage soll auf einer Fläche von mehr als sieben Hektar östlich der A63 gebaut werden. Wie die Behörde mitteilt, müssten beim Bau allerdings zahlreiche Auflagen beachtet werden. So müsse der Betreiber unter anderem sicherstellen, dass die Natur durch die Anlage nicht gestört werde. Außerdem verpflichte er sich dazu, die Module nach 30 Jahren wieder abzubauen und die Fläche wieder für die Landwirtschaft freizugeben.

STAND
AUTOR/IN