STAND

Mit einer Online-Petition stellen sich Bürger gegen die geplante Kürzung der ärztlichen Bereitschaftszeiten in Meisenheim. Die Kassenärztliche Vereinigung will den Bereitschaftsdienst ab Februar drastisch von jetzt 112 auf 37 Stunden pro Woche reduzieren. Sie begründet das mit zunehmendem Ärztemangel und geringer Inanspruchnahme. Der Stadtrat von Meisenheim und der Verbandsgemeinderat Nahe-Glan haben das scharf kritisiert und eine Resolution gegen die Pläne verabschiedet. Der Online-Petition haben sich bereits mehr als 1100 Unterstützer angeschlossen.

STAND
AUTOR/IN