STAND

Die Polizei hat am Mittwoch Vormittag in Otterberg einen Autofahrer gestoppt, der knapp vier Promille Alkohol im Blut hatte. Laut Polizeibericht soll der Mann kurz nach elf beinahe eine Fahrradfahrerin umgefahren haben, als er schnell rückwärts aus einer Einfahrt fuhr. Die 65-jährige Radfahrerin habe mit einer Vollbremsung den Zusammenstoß verhindern können. Der Autofahrer hätte nach einigen Metern auf einem Parkplatz angehalten. Er sei ausgestiegen und torkelnd in einem Haus verschwunden. Die alarmierte Polizeistreife fand den 51-Jährigen dort. Eine Blutprobe ergab mehr als 3,9 Promille Alkohol im Blut. Der Rettungsdienst brachte den Mann vorsorglich ins Krankenhaus. Gegen ihn wird jetzt unter anderem Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

STAND
AUTOR/IN