STAND

Die Polizei hat in Kaiserslautern einen mutmaßlichen Drogenhändler dingfest gemacht. Nach Angaben der Polizei sind die Beamten dem 38-Jährigen durch einen Zeugenhinweis auf die Schliche gekommen. Der Richter habe im Zuge der Ermittlungen einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Beschuldigten erlassen. Bereits am Dienstag sei die Wohnung des 38-Jährigen durchsucht worden. Dabei seien verschiedene Betäubungsmittel wie Heroin, Kokain, Haschisch und mehrere Ecstasy-Tabletten gefunden worden. Außerdem stellten die Beamten eine vierstellige Summe Bargeld sicher. Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen und einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der Tatverdächtige schweigt zu den Vorwürfen. Der Richter erließ Haftbefehl wegen Fluchtgefahr. Der 38-Jährige aus Kaiserslautern wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Ermittlungen dauern an.

STAND
AUTOR/IN