Das Miroslav-Klose-Stadion in Kusel

Jetzt offiziell

Sportanlage nach WM-Held umbenannt: Miroslav-Klose-Stadion in Kusel

Stand
AUTOR/IN
Susanne Kimmel
Bild von Susanne Kimmel, Redakteurin im SWR Studio Kaiserslautern

Die Sportanlage am Schulzentrum in Kusel heißt ab sofort Miroslav-Klose-Stadion. Damit würdigt der Kreis die Erfolge des früheren Fußballprofis.

Es geht selbstverständlich sportlich zu, wenn Kusel offiziell sein Miroslov-Klose-Stadion bekommt: Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schule laufen sich im Rahmen der Umbenennung am Freitagvormittag auf der Anlage auf dem Kuseler Roßberg warm. Sie legen in verschiedenen Disziplinen das Deutsche Sportabzeichen ab - und hoffen darauf, dass sich der Fußballweltmeister von 2014 vielleicht persönlich in Kusel zeigt.

Das neue Miroslav-Klose-Stadion in Kusel
Die Sportanlage am Schulzentrum in Kusel war für mehr als eine Million Euro komplett erneuert worden. Ab sofort heißt sie Miroslav-Klose-Stadion.

Miroslav Klose schickt Grüße nach Kusel

Daraus, das erklärt eine Kreissprecherin auf Nachfrage, werde zumindest vorerst leider nichts. Miroslav Klose sei zur feierlichen Einweihung des zuletzt sanierten Stadions natürlich eingeladen worden. Weil er terminlich gebunden sei, habe Klose aber absagen müssen. Stattdessen habe er viele Grüße nach Kusel geschickt.

Kreis würdigt Erfolge des früheren Weltmeisters

Der Kreisausschuss hatte im Sommer einstimmig beschlossen, die Sportanlage am Schulzentrum in Miroslav-Klose-Stadion umzubenennen. Damit wolle man die sportlichen Erfolge des früheren FCK-Spielers und WM-Helden würdigen. Aber auch die Werte, für die Klose eintrete, wie Fairness und Bescheidenheit.

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler hatte seine sportliche Karriere im Kreis Kusel begonnen. Von 1987 bis 1988 spielte er bei der SG Blaubach-Diedelkopf. Später stand Miroslav Klose fünf Jahre lang beim 1. FC Kaiserslautern unter Vertrag. Gekrönt wurde seine Laufbahn als Profi-Fußballer mit dem Weltmeistertitel 2014 in Brasilien.

Kusel

Kreisausschuss beschließt Umbenennung Sportanlage in Kusel wird "Miroslav-Klose-Stadion"

Große Ehre für den Fußball-Weltmeister: Die Sportanlage in Kusel wird künftig "Miroslav-Klose-Stadion" heißen. Das hat der Kreisausschuss am Montag einstimmig beschlossen.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz