Die Polizei hat in Kaiserslautern einen 35 Jahre alten Mann festgenommen, der zu den mutmaßlichen Polizistenmorden bei Kusel Hatespeech im Internet verbreitet haben soll.  (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / photothek | Thomas Trutschel/photothek.de)

Zugriff in Kaiserslautern

Mann wegen Hatespeech nach mutmaßlichen Polizistenmorden festgenommen

STAND
AUTOR/IN
Christoph Heck
Bild von Christoph Heck, Redakteur im SWR Studio Kaiserslautern (Foto: SWR)

Die Polizei hat in Kaiserslautern einen Mann festgenommen, der nach den tödlichen Schüssen auf zwei Polizisten bei Kusel im Internet Hatespeech verbreitet haben soll. Wegen seines Verhaltens nach der Festnahme droht ihm nun weiterer Ärger.

Der 35-Jährige fiel einem Polizisten in seiner Freizeit auf, als er in der Innenstadt von Kaiserslautern unterwegs war. Wie die Polizei mitteilt, habe der Beamte sich erinnert, dass der Mann per Haftbefehl gesucht wurde. Der Verdächtige soll im Internet Hasspostings zu den zwei im Januar bei Kusel getöteten Polizisten verfasst haben. Als eine Streife vor Ort eintraf, ließ sich der Mann laut Polizei widerstandslos festnehmen.

Verdächtiger klagt über Schmerzen in der Brust

Auf der Dienststelle habe er dann plötzlich über Schmerzen in seiner Brust geklagt. Er ließ sich nach Angaben der Polizei auf dem Fußboden nieder. Dabei gab er den Ermittlern gegenüber an, nicht mehr in der Lage zu sein, den polizeilichen Maßnahmen zu folgen. Der Rettungsdienst führte daraufhin ein Herz-EKG bei dem 35-Jährigen durch, konnte jedoch keine Auffälligkeiten feststellen. Auch ein Arzt habe bestätigt, dass es dem Mann gut gehe.

Video herunterladen (9,8 MB | MP4)

35-Jähriger bleibt vorerst in Untersuchungshaft

Anschließend sollte der Verdächtige in eine Zelle gebracht werden. Dabei kündigte er an, dass er überall erzählen werde, dass er von der Polizei misshandelt und gefoltert wurde. Nun werde ermittelt, ob er sich damit erneut strafbar gemacht hat. Der 35-Jährige sitzt bis auf weiteres in Untersuchungshaft.

Mehr zur Hatespeech

Rheinland-Pfalz

Bundesweite Razzien koordiniert durch RLP Ermittler setzen Signal gegen Hass und Hetze im Internet

Die Polizei hat am Montag bundesweit die Wohnungen von 75 Personen durchsucht. Ihnen wird vorgeworfen, zu Hass und Hetze im Internet aufgerufen zu haben. Gesteuert wurden die Razzien durch das LKA Rheinland-Pfalz.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Koblenz

Mord an zwei Polizisten bei Kusel Anklage nach Facebook-Aufruf zur Tötung weiterer Polizisten

Ein wohl den "Reichsbürgern" nahe stehender Mann aus dem Kreis Birkenfeld soll zur tödlichen Jagd auf Polizeibeamte aufgerufen haben. Nun ist Anklage gegen ihn erhoben worden.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Kusel

Hasskommentare gegen die Polizei Hate Speech nach Kusel: Mehr als 500 Ermittlungsverfahren eingeleitet

Im Januar waren zwei Polizisten bei einer Verkehrskontrolle in der Nähe von Kusel erschossen worden. Danach gab es viele Hasskommentare im Internet. Mehr als 500 solche Fälle von Hate Speech stehen jetzt im Fokus der Ermittler.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Aktuelle Berichte, Videos und Reportagen Mutmaßliche Polizistenmorde bei Kusel

Ende Januar wurden zwei Polizisten in der Nähe von Kusel bei einer Verkehrskontrolle getötet. Der mutmaßliche Mörder steht nun in Kaiserslautern vor Gericht.  mehr...