Zweibrücken

Mann mit Küchenmesser verletzt

STAND

Ein Mann hat gestern Abend in Zweibrücken einen anderen Mann mit einem Küchenmesser schwer verletzt. Die Tat passierte nach Angaben der Polizei zwischen zwei Mehrfamilienhäusern in der Max-Planck-Straße. Dabei soll der mutmaßliche Täter zweimal auf den Oberkörper seines Opfers eingestochen haben, das mit seinen Verletzungen in die Uni-Klinik nach Homburg gebracht werden musste. Akute Lebensgefahr bestand laut Polizei nicht. Sie nahm den mutmaßlichen Täter fest. Zu den Hintergründen der Tat ist noch nichts bekannt. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden – und zwar unter 06331 9760.

STAND
AUTOR/IN