Betrug (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / dpa | Peter Steffen)

Betrüger am Werk

Mann aus Kreis Kaiserslautern um 170.000 Euro geprellt

STAND

Der Senior aus dem Kreis Kaiserslautern hatte einem Angebot für eine Geldanlage aus dem Internet vertraut – und hat dabei eine sechsstellige Summe verloren.

In einem sozialen Netzwerk hatte der 65-Jährige aus dem Kreis Kaiserslautern im Juni eine Anzeige entdeckt, die sein Interesse geweckt hatte. Nach Angaben der Polizei kontaktierte er die angebliche Firma. Daraufhin habe diese ihm eine Investition in Kryptowährung schmackhaft gemacht und einen Anlageplan erstellt.

Mann aus Kreis Kaiserslautern verliert mehr als 170.000 Euro

Das Angebot erschien dem 65-Jährigen seriös. Daher überwies er regelmäßige Raten. Diese Geldbewegungen seien über eine spezielle Software abgewickelt worden. Neben den Raten haben sich die Betrüger auch zweimal jeweils eine größere Geldsumme erschlichen. Angeblich sei dieses Geld für die Zahlung einer Abgeltungssteuer erforderlich gewesen. Insgesamt wurde der Senior laut Polizei um mehr als 170.000 Euro geprellt, ehe er misstrauisch wurde.

Mann hat Anzeige wegen Betrugs erstattet

Als die Täter erneut Geld forderten, kam dem Mann die Sache seltsam vor. Nachdem er sich weiter informiert habe, sei ihm der Betrug aufgefallen und er habe Anzeige bei der Polizei erstattet.

Die Polizei warnt vor Betrugsmaschen

Wenn hohe Zinsen oder Renditen versprochen werden, sollten Anleger vorsichtig sein, warnt die Polizei. Ebenso bei vollkommen unbekannten Anbietern. Zugleich empfiehlt sie, sich nicht unter Druck setzen zu lassen und das Angebot erst in Ruhe zu prüfen.

Weitere Informationen und Tipps zum Thema Anlagebetrug gibt es auf der Seite der Polizeilichen Kriminalprävention.

Kaiserslautern

Betrüger zurzeit sehr aktiv Seniorin in Kaiserslautern mit Schockanruf betrogen

Erneut ist in Kaiserslautern eine Seniorin mit einem Schockanruf um viel Geld betrogen worden. Nicht die einzige Betrugsmasche, die die Polizei zurzeit beschäftigt.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Kaiserslautern

Neue Masche von Trickdieben Polizei Kaiserslautern warnt vor Betrug bei WhatsApp

Unbekannte rufen Senioren an, geben sich als Enkelkind oder Kind aus und versuchen so, Geld zu ergaunern. Das ist eine beliebte Art des Betrugs, auch im Westen der Pfalz. Doch die Polizei hat jetzt eine neue Masche der Trickdiebe ausgemacht.  mehr...

Kaiserslautern

Polizei ermittelt gegen Scheinfirmen Millionenbetrug bei Finanzierung: Spur führt in die Vereinigten Arabischen Emirate

Die Polizei in Kaiserslautern sucht in mehreren Ländern nach Firmen, die von angeblichen Investoren aus den Vereinigten Arabischen Emiraten betrogen wurden. Der Schaden geht in die Millionenhöhe.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR