Zwei Autos stehen nach einem Unfall auf einer Landstraße zwischen Mackenbach und Schwedelbach. (Foto: Feuerwehr Verbandsgemeinde Weilerbach)

Rettungshubschrauber im Einsatz

Vollsperrung nach schwerem Unfall auf Landstraße

STAND

Zwischen Mackenbach und Schwedelbach (Landkreis Kaiserslautern) sind am Montag zwei Autos ineinander gekracht. Dabei wurden drei Menschen verletzt.

Der Unfall passierte am Nachmittag auf der L369 zwischen Mackenbach und Schwedelbach. Wie die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Weilerbach mitteilt, kollidierten zwei Autos im Bereich der Abfahrt nach Schwedelbach miteinander. Nach Angaben der Polizei übersah ein Autofahrer beim Linksabbiegen das andere Auto und es kam zum Zusammenstoß. Die beiden Fahrer sowie die Beifahrerin in dem Auto, das auf der Vorfahrtsstraße unterwegs war, wurden dabei verletzt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro.

Unfall zwischen Mackenbach und Schwedelbach

Nach Angaben der Feuerwehr musste die Landstraße für die Zeit der Bergungsarbeiten rund zwei Stunden voll gesperrt werden. Bei dem Unfall kamen neben den Einheiten aus Rodenbach, Weilerbach, Reichenbach-Steegen und Kollweiler auch der Rettungsdienst und ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Die Polizei wurde dabei von der amerikanischen Militärpolizei unterstützt.

Kaiserslautern

Auto kollidiert mit Baum Frau bei Unfall in Kaiserslautern in Auto eingeklemmt

Ein Auto ist am Mittwochmittag auf einer Kreisstraße bei Kaiserslautern gegen einen Baum gekracht. Die Beifahrerin wurde in dem Wagen eingeklemmt. Der Fahrer kam glimpflich davon.  mehr...

Kaiserslautern

Vier Menschen bei Unfall verletzt Sauna sorgt auf A62 bei Landstuhl für Vollsperrung

Die A62 war am Autobahnkreuz Landstuhl gestern voll gesperrt. Der Grund: eine Sauna.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN