Alle Entwicklungen zu den bei Kusel getöteten Polizisten im Blog. (Foto: SWR)

Beamte sterben bei Verkehrskontrolle

Freitag, 11. Februar

STAND

Bei einer Verkehrskontrolle sind am 31. Januar zwei Polizeibeamte der Polizeiinspektion Kusel getötet worden. Die aktuellen Entwicklungen in unserem Blog:

Freitag, 11. Februar

Polizei: Krisenintervention hat sich bewährt
16:45 Uhr

Die Krisenintervention der Polizei hat sich im Fall der in Kusel getöteten Polizisten bewährt. Das sagte der katholische Polizeiseelsorger Matthias Orth in Speyer. Es seien schnell Polizeibeamte für die Kriseninterventions-Teams mobilisiert worden, die bei der Betreuung der Familien und Kollegen der Ermordeten sehr wichtig gewesen seien. Roth sagte, es sei schwer abzuschätzen, was auf die Seelsorger noch zukomme. Man müsse behutsam herausfinden, was den Angehörigen gut tun könnte. Eine Blaupause für solche Einsätze gebe es nicht.

Einzelheiten zur Beerdigung der getöteten Polizisten
16:15 Uhr

Das Polizeipräsidium Westpfalz hat erste Einzelheiten zu den Beerdigungen der beiden Polizisten mitgeteilt, die in der vergangenen Woche in der Nähe von Kusel erschossen worden waren. Sie sollen in der kommenden Woche stattfinden.

Kusel

Beisetzungen kommende Woche Einzelheiten zur Beerdigung der getöteten Polizisten von Kusel

In der kommenden Woche sollen die beiden Polizisten, die Ende Januar in der Nähe von Kusel erschossen wurden, beigesetzt werden. Jetzt wurden erste Einzelheiten bekannt.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Mann wegen Hate-Speech im Saarland festgenommen
16:10 Uhr

Im Saarland ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft Saarbrücken ein Mann wegen Hate-Speech im Internet im Zusammenhang mit den beiden in Kusel getöteten Polizisten festgenommen worden. Er soll auf Facebook geschrieben haben: "Das waren zwei von vielen. Jeder kommt dran". Außerdem soll er den Tätern öffentlich Geld und Unterschlupf angeboten haben. Gegen ihn erging Haftbefehl.

Ermittler gehen weiterhin von zwei Tätern aus
16:00 Uhr

Die Ermittler gehen im Fall der beiden in Kusel getöteten Polizisten weiterhin von zwei Tätern aus. Das sagte Justizminister Herbert Mertin (FDP) im Justizausschuss des Landtages.

Kusel

Tödliche Schüsse auf Polizist und Polizistin Kusel: Ermittler gehen von Schüssen von beiden Verdächtigen aus

Im Fall der bei Kusel getöteten Polizisten wird weiter von einer gemeinsamen Tat der beiden inhaftierten Verdächtigen ausgegangen. Das berichtete Justizminister Herbert Mertin (FDP) im Landtag dem Rechtsausschuss.  mehr...

Auch Staatsanwaltschaft Saarbrücken ermittelt
12:00 Uhr

Nach den tödlichen Schüssen auf Polizisten in Kusel hat auch die Staatsanwaltschaft Saarbrücken ein Verfahren wegen des Verdachts der Jagdwilderei gegen den 38-jährigen Tatverdächtigen eingeleitet. Es seien bei Durchsuchungen "zahlreiche Waffen" sichergestellt worden. Die Ermittlungen seien umfangreich. Auch die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern ermittelt gegen die beiden Tatverdächtigen wegen Jagdwilderei.

Donnerstag, 10. Februar

Große Anteilnahme am Tod der beiden Polizisten
17:57 Uhr

Bei der Polizei in Kaiserslautern sind nach den tödlichen Schüssen auf zwei Polizisten bei Kusel mehrere Tausend Beileidsbekundungen eingegangen. Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Westpfalz berichtet, kamen die Kondolenzschreiben vor allem über die Sozialen Medien an. Es seien aber auch mehr als 1.000 Briefe beim Präsidium eingegangen.

Kaiserslautern

Nach tödlichen Schüssen auf Polizisten Tausende Beileidsbekundungen für Polizei

Nach den tödlichen Schüssen auf die beiden Polizisten bei Kusel, sind bei der Polizei Kaiserslautern Tausende von Kondolenzschreiben eingetroffen. Sprecher Bernhard Erfort sagte, die Beamten seien von der Anteilnahme überwältigt.  mehr...

Getötete Polizisten sollen kommende Woche beerdigt werden
14:39 Uhr

Die Beerdigung der beiden Polizisten ist für die kommende Woche geplant. Ihre Kollegen bei der Polizei stehen noch immer unter Schock, sind aber auch dankbar für die große Anteilnahme.

Kreisjagdmeister vermutet weitere Helfer bei möglicher Wilderei
11:01 Uhr

Im Zusammenhang mit den beiden erschossenen Polizisten im Kreis Kusel geht die Polizei auch weiterhin dem Vorwurf der gewerbsmäßigen Wilderei nach. Dazu befragen die Ermittler derzeit unter anderem Jäger.

Mehr dazu heute Abend im SWR Fernsehen ab 20:15 Uhr in "Zur Sache Rheinland-Pfalz".

Kusel

Ermittlungen zu tödlichen Schüssen und Wilderei Kusel: Hatten die mutmaßlichen Polizistenmörder Helfer beim Wildern?

Nach der Tötung einer Polizistin und eines Polizisten bei Kusel ermittelt die Polizei auch zur möglicherweise gewerbsmäßigen Wilderei der beiden Verdächtigen. Mehrere Jäger gehen davon aus, dass es Helfer gegeben haben muss.  mehr...

Zur Sache Rheinland-Pfalz! SWR Fernsehen RP

Ulmet, Kreis Kusel

Bei Verkehrskontrolle getötet Was am Tattag geschah: Polizistin und Polizist im Kreis Kusel erschossen

Nach den tödlichen Schüssen auf eine Polizistin und ihren Kollegen bei Ulmet im Kreis Kusel hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen.  mehr...

Sulzbach

Polizisten bei Kusel getötet Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest

Nach den tödlichen Schüssen auf eine Polizistin und einen Polizisten im rheinland-pfälzischen Kreis Kusel sollen die beiden Tatverdächtigen heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Die Männer waren im Saarland festgenommen worden.  mehr...

Getötete Polizisten im Landkreis Kusel Das ist über die mutmaßlichen Täter bekannt

Das Entsetzen über die tödlichen Schüsse auf zwei Polizisten im Kreis Kusel ist groß. Zwei Tatverdächtige sitzen inzwischen in Untersuchungshaft. Wir fassen zusammen, was wir bislang über die mutmaßlichen Täter wissen.  mehr...

Kusel

Ökumenische Trauerfeier in Kusel Emotionaler Abschied von erschossenen Polizisten

In Kusel ist am Donnerstagabend in einem ökumenischen Gottesdienst der zu Beginn der Woche getöteten Polizistin und ihres Kollegen gedacht worden.  mehr...

Kusel

Erschossene Polizisten in Kusel Kommentar: "Wo sind wir eigentlich angekommen?"

Zwei 24 und 29 Jahre alte Polizisten sind am Montag im Kreis Kusel bei einer Routine-Kontrolle ums Leben gekommen. SWR-Redakteur Luca Schulz kannte einen der beiden. Hier sein persönlicher Kommentar.  mehr...

Kreis Kusel / Region Trier

Nach tödlichen Schüssen auf Polizisten im Kreis Kusel Trauer an Hochschule der Polizei

An der Hochschule der Polizei in Büchenbeuren haben Studierende und Lehrkräfte am Montagabend der beiden bei Kusel getöteten Polizisten gedacht.  mehr...

Kusel

Tödliche Schüsse auf Polizisten Polizeigewerkschaften: Psychologische Betreuung jetzt am wichtigsten

Nach der Gewalttat von Kusel ist der Schock groß bei der Polizei. Wichtig sei jetzt die Betreuung der Kollegen, so die Gewerkschaften. Eine sachliche Aufarbeitung solle später folgen.  mehr...

Nach den tödlichen Schüssen im Kreis Kusel Bodycams und Schutzwesten - wie gut sind Polizisten geschützt?

Angriffe auf Polizisten und Polizistinnen in Rheinland-Pfalz mehren sich. Bodycams und Schutzwesten sind wichtige Gegenmaßnahmen. Eine Bodycam kann wichtige Hinweise auf Täter geben. Allerdings ist ihr Einsatz nicht verpflichtend.  mehr...

Deutschland

Nach den tödlichen Schüssen auf Polizisten im Kreis Kusel Wilderei - skrupellos, kriminell und gar nicht so selten

Erste Ermittlungen im Fall der getöteten Polizisten im Kreis Kusel deuten auf Wilderei als mögliches Tatmotiv hin. Ein Massenphänomen scheint die Wilderei nicht zu sein - aber eine Straftat mit vielen gefährlichen Facetten.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR