STAND

Der Landesbetrieb Mobilität bekämpft im Kreis Kusel zurzeit den Eichenprozessionsspinner mit Fadenwürmern. Die Methode wurde schon im vergangenen Jahr getestet und wird nun ausgeweitet.

Die Fadenwürmer wurden als Pilotversuch in Kusel erfolgreich getestet und nun in drei weiteren Kommunen eingesetzt. Ziel ist es nach Angaben des LBM, dass die Fadenwürmer in den Schädling eindringen und ihn dadurch töten. Mitarbeiter der Straßenmeisterei besprühen zurzeit im Kreis Kusel in den Abendstunden befallene Baumkronen an Parkplätzen und Radwegen. Städte und Gemeinden in der Westpfalz kämpfen seit Jahren gegen den sich ausbreitenden Eichenprozessionsspinner. Die Haare der Raupen können bei Menschen einen allergischen Schock auslösen.

STAND
AUTOR/IN