Konzertveranstalter aus Saarburg freut sich, dass Open-Air-Konzerte wieder möglich sind. (Foto: dpa Bildfunk, Christian Charisius)

Timo Holstein aus Kirchheimbolanden fordert einheitliches Veranstaltungs-Konzept

Veranstalter: "Schluss mit dem Corona-Flickenteppich"

STAND

Konzertveranstalter Timo Holstein aus Kirchheimbolanden und seine Kollegen leiden unter der Corona-Pandemie. Er fordert endlich einheitliche Regeln. Notfalls will er klagen.

Bis zu 20.000 Zuschauer dürfen am Samstag das Heimspiel des Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern gegen den TSV 1860 München sehen. Die Stadt Kaiserslautern hat das dem Verein aufgrund eines Hygienekonzepts erlaubt. Unterdessen kämpfen Veranstalter in der Westpfalz, wie Timo Holstein aus Kirchheimbolanden, vergeblich darum, dass zu ihren Events mehr Besucher zugelassen werden. Branchensprecher Holstein sieht diesen Zustand kritisch.

Seiner Meinung nach müssen alle Menschen während der Corona-Pandemie bei Veranstaltungen gleich behandelt werden. "Da müssen wir das Rückgrat haben und das auch fordern“, sagt Holstein.

Veranstalter Timo Holstein aus Kirchheimbolanden will zur Not klagen

Wenn es nicht anders ginge, müsse auch gegen die Verantwortlichen geklagt werden. Es gebe immer noch einen Flickenteppich aus vielen Regeln, welche sich regional voneinander unterscheiden. "Das erklärt sich niemandem mehr“, moniert Holstein. 

Zuschauer im Fußballstadion kann Chance für Event-Branche sein

Allerdings wolle er keinen Hass gegen den Fußball schüren. Er selbst sei Fan des 1. FC Kaiserslautern. Holstein sieht in dem Fakt, dass wieder Zuschauer ins Fußballstadion dürfen, eher eine Chance für seine Veranstaltungsbranche.

"Wenn man dem Fußball erlaubt, zu beweisen, dass Veranstaltungen in größeren Kapazitäten sicher möglich sind, dann muss das aber auch im Umkehrschluss sofort für alle anderen Arten und Gattungen von Veranstaltungen auch gelten“, sagt Holstein.

Hygienekonzept des 1. FC Kaiserslautern ist gutes Beispiel

Als gutes Beispiel nennt er das aktuelle Hygienekonzept im Stadion des 1. FC Kaiserslautern: "Ich habe jetzt zwei Spiele auf dem Betzenberg besucht. Das war von A bis Z sehr ordentlich gemacht“, lobt Holstein. Die Menschen haben außer auf ihren Plätzen durchgehend ihre Masken getragen. Auch die Abstände seien untereinander eingehalten worden.

Rheinland-Pfalz

Neue Corona-Verordnung In RLP gilt 3G-Regel: Testpflicht ab Inzidenz 35

Leicht geänderte Corona-Regeln in Rheinland-Pfalz: Bei hohen Inzidenzen müssen Besucher öffentlich zugänglicher Innenräume entweder geimpft, getestet oder genesen sein.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Kaiserslautern

Diskussion um Zuschauerzahl Trotz Corona 20.000 FCK-Fans auf dem Betze? - Pro und Contra

Fußball-Drittligist 1.FC Kaiserslautern und seine Fans jubeln. Zu den kommenden beiden Heimspielen lässt die Stadt bis zu 20.000 Zuschauer ins Stadion. Aber ist das wirklich die richtige Entscheidung? SWR-Repoterin Sina Weber und SWR-Reporter Johannes Zinßmeister sind unterschiedlicher Meinung.  mehr...

Zweibrücken

3.-5. September | Bosse, Laith Al-Deen, Semino Rossi u. a. SWR Sommerfestival Zweibrücken 2021

Sichern Sie sich jetzt Tickets für das SWR Sommerfestival in Zweibrücken. Endlich geht es wieder los! Der SWR sorgt im Rosengarten an drei Tagen für Festivalstimmung. Erleben Sie das SWR4 Schlagerfest, Laith Al-Deen oder Bosse. Hier geht es zum Karten-Vorverkauf.  mehr...

STAND
AUTOR/IN