STAND

Mathematiker der Technischen Universität Kaiserslautern haben ein Programm entwickelt, mit dem Schulen Klassen leichter in kleinere Gruppen aufteilen können. Das Programm wird derzeit an zwei Kaiserslauterer Gymnasien eingesetzt. Wegen der Corona-Ansteckungsgefahr müssen Klassen derzeit in kleinere Gruppen unterteilt werden. Unter anderem wenn Schüler klassenübergreifende Kurse besuchen oder im Sport- und Religionsunterricht aufgeteilt werden. Die Mathematiker der Technischen Universität haben ein Programm entwickelt, das diese und weitere Kriterien berücksichtigt. Die Universität Kaiserslautern stellt das Programm Schulen kostenlos zur Verfügung. Die Wissenschaftler helfen auch bei eventuellen Problemen.

STAND
AUTOR/IN