STAND

Seit dieser Woche wird die evangelische Kirche in Gries im Kreis Kusel mit Licht angestrahlt. Der 36 Meter hohe Kirchturm ist ein Wahrzeichen des Kreises. Schon in den 90er-Jahren gab es Bestrebungen, die Kirche und vor allem den Turm nachts anzuleuchten. Damals scheiterte das Projekt aber an den hohen Kosten. Jetzt hat die Kirchengemeinde eine Pirmasenser Firma für das Projekt gewinnen können, die auch schon die Beleuchtung für die Pyramiden von Gizeh und die Akropolis gemacht hat. Pfarrer Andreas Rummel sagte, durch neueste LED-Technik entstünden nur geringe Stromkosten. Außerdem sei das Licht so speziell, dass es nachtaktive Tiere nicht störe. Die Kosten von rund 6.000 Euro hat ein Förderverein in Gries aufgebracht. Wegen der Beschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie gibt es keine offizielle Einweihung der Lichtinstallation.

STAND
AUTOR/IN