STAND

Immer häufiger werden in der Westpfalz Katalysatoren aus Autos gestohlen. Dabei gehen die Diebe besonders dreist vor. Die Polizei tappt bisher im Dunkeln.

Anfang der Woche haben unbekannte Täter in Kusel den Katalysator aus einem VW gestohlen. Das Auto war am Montagvormittag auf dem Parkplatz des Klinikums abgestellt. Offenbar wurde der Katalysator mit einer Flex herausgeschnitten - mitten am Tag.

Katalysatoren mit Flex gestohlen

Der Fall ist nicht der Erste dieser Art in der Westpfalz. Insgesamt sind in den vergangenen Wochen acht Katalysatoren gestohlen worden, sagt Bernhard Erfort vom Polizeipräsidium Westpfalz in Kaiserslautern: "Ende August haben wir im Stadtgebiet von Kaiserslautern festgestellt, dass an vier Fahrzeugen die Katalysatoren über Nacht abmontiert worden sind. Die Täter sind da mit einer Flex oder einem Rohrschneider vorgegangen und am nächsten Tag fehlten an diesen Autos eben die Katalysatoren."

Katalysatoren-Diebstahl vor allem im Ausland

Auch in Freisen im Saarland habe es mehrere Fälle gegeben. Dass Airbags, Felgen oder Lenkräder aus Autos in der Westpfalz gestohlen wurden, hat die Polizei schon häufiger erlebt. Fälle von Katalysatoren-Diebstählen kannte Bernahrd Erfort bisher nur aus dem Ausland. Das sei zum Beispiel in England nicht ungewöhnlich: "Da sind vor allem Hybridfahrzeuge betroffen, weil in denen wohl andere, besonders teure Katalysatoren verbaut sind" so Erfort.

Katalysatoren aus Autos zum Verkauf gestohlen?

Bei den Fällen in der Westpfalz waren allerdings normale Autos betroffen, immer Modelle der Marken Opel und VW. Was die Diebe allerdings mit den Katalysatoren vorhaben, weiß die Polizei nicht. "Wir können da nur spekulieren. Das kann natürlich ein Katalysator sein, der für den Ersatzteilemarkt bestimmt ist. Oder vielleicht haben es die Diebe auch auf die Metalle, die in so einem Katalysator verbaut sind, abgesehen. Da ist zum Beispiel Palladium drin und andere edle Metalle, die sehr teuer sind", erklärt Polizist Bernhard Erfort.

Keine Hinweise auf Katalysatoren-Diebe

Obwohl die Diebe mitten am Tag zugeschlagen haben, gibt es bisher keine Hinweise. Sie müssen also sehr unauffällig gearbeitet haben, sagt Berhard Erfort: "Wir gehen davon aus, dass die Diebe sich unters Auto legen, die Akkuflex schnell ansetzen und dann dürfte dieses Fahrzeugteil schnell ausgebaut sein."

06381-9190 / pikusel@polizei.rlp.de

Kontakt für Hinweise an die Polizei

Pro und Contra Hardware-Nachrüstung bei Dieselfahrzeugen Alte Diesel mit Katalysatoren nachzurüsten ist umstritten

Autohersteller sind strikt gegen eine Hardware-Nachrüstung von älteren Dieselautos und favorisieren Software-Updates. Die alleine würden nicht ausreichen, um die Luft in den Städten sauberer zu bekommen, meinen Fachleute.  mehr...

STAND
AUTOR/IN