STAND

Sabine Wienpahl (SPD) hat die Stichwahl in der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden gewonnen - sie ist mit 59,8 Prozent der Stimmen zur neuen Verbandsbürgermeisterin gewählt worden.

Die Sozialdemokratin Sabine Wienpahl setzte sich gegen ihren Kontrahenten Reiner Bauer (parteilos) durch: Auf ihn entfielen 40,2 Prozent der Stimmen. Er wurde im Wahlkampf von der CDU und der FWG unterstützt.

Im ersten Wahlgang vor zwei Wochen hatten Wienpahl 35,4 Prozent und Bauer 32,9 Prozent der Stimmen erhalten. Der dritte Kandidat, Wolfgang Huber (parteilos, unterstützt von den Grünen), kam auf 31,6 Prozent. Nach 24 Jahren im Amt war Bürgermeister Axel Haas (Freie Wähler) nicht mehr angetreten.

Bürgermeisterkandidatin der VG Kirchheimbolanden 2021 Sabine Wienpahl im Wahlkampf, gemeinsam mit einer Helferin. (Foto: Pressestelle, Sabine Wienpahl)
Sabine Wienpahl während ihres Wahlkampfes. Pressestelle Sabine Wienpahl

Wienpahl will bürgernahe Politik in Kirchheimbolanden machen

Vor der Wahl haben wir allen Kandidaten jeweils drei Fragen gestellt. Hier Steckbrief und Antworten der neuen VG-Bürgermeisterin Sabine Wienpahl (SPD).

Sabine Wienphal wurde in Kaiserslautern geboren, hat zwei Söhne und zwei Stieftöchter. Mehrere Jahre lang hat sie in der Staatskanzlei in Mainz gearbeitet. Später war sie u.a. für den Bundestagsabgeordneten Gustav Herzog tätig und leitet nun eine Agentur für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Warum möchten Sie Verbandsbürgermeisterin werden?

Weil ich die Verbandsgemeinde mit Überzeugungskraft, neuem Mut und mit viel Engagement und Erfahrung nach vorne bringen möchte und gemeinsam mit den Ortsgemeinden und der Stadt die Weichen für eine gute Zukunft stellen will. Dabei möchte ich das Gute bewahren, aber auch da, wo es nötig ist anpacken, überholte Strukturen auflösen und gemeinsam mit den Ortsgemeinden und den Bürgerinnen und Bürgern neue Wege denken und umsetzen. Die Verbandsgemeinde befindet sich im Wandel. Diesen zu begleiten und zu gestalten ist ein großes Privileg und eine Aufgabe, der ich mich mit voller Kraft stellen möchte. Ich stehe für eine bürgernahe Politik, für frischen Wind und für einen unverstellten Blick von außen, auf die politischen Strukturen und die gesellschaftlich wichtigen Themen, die im Sinne der Menschen jetzt angepackt und umgesetzt werden müssen.

Kirchheimbolanden (Foto: SWR, SWR -)
Die neue Verbandsbürgermeisterin Sabine Wienpahl (SPD) hat angekündigt, in und um Kirchheimbolanden das Radwegenetz auszubauen. SWR -

Was sind die ersten drei Dinge, die Sie als Verbandsbürgermeisterin von Kirchheimbolanden angehen werden?

Bürgerbeteiligung und bürgerfreundliche Verwaltung

Eine kontinuierliche Bürgerbeteiligung, mehr Transparenz und Bürgerdialoge durch digitale Beteiligungsformen und "analoge" Gesprächsformate, wie regelmäßige Bürgersprechstunden in den Gemeinden. Aber auch die Förderung von Generationengesprächen, um der Vereinsamung entgegenzusteuern, eine Zukunftswerkstatt und verstärkte Öffentlichkeitsarbeit. Das "Digitale Rathaus" – ohne Papierkram oder Öffnungszeiten. Damit alle Verwaltungsleistungen rund um die Uhr von zuhause und wo auch immer abgerufen werden können. Für Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und die Verwaltung selbst nicht, oder nur mit erheblichem Aufwand aufsuchen können, soll es künftig das "Mobile Rathaus" geben.

Tourismus

Ein sanftes und nachhaltiges Tourismuskonzept auf den Weg bringen, unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger zur Stärkung unserer kulturellen und biologischen Vielfalt. Dazu gehört auch, Klimaschutzprojekte zu fördern und eine stärkere Vernetzung über die angrenzenden Regionen hinaus. Der Ausbau eines flächendeckenden Radewegenetzes.

Ehrenamt

Unterstützung des Ehrenamtes als "Herzkammer unserer VG". Dazu gehört die bestmögliche Ausstattung und Weiterbildungsmöglichkeiten für unsere Feuerwehr, der Erhalt und die Entwicklung unserer Spiel- und Sportstätten. Einsatz eines hauptamtlichen Ehrenamtsberaters.

Wie soll die VG Kirchheimbolanden im Jahr 2029 sein? 

Ich wünsche mir eine lebendige Verbandsgemeinde mit einem starken Handwerk, florierendem Einzelhandel, breitem Kulturangebot, einer vielfältigen Gastronomie, leistungsstarken Unternehmen und bezahlbarem Wohnraum, damit unsere Jugend und unsere Familien in der Heimat bleiben können. Ein flächendeckendes Radewegenetz. Schnelles Internet und Glasfaser befindet sich in jedem Haushalt der VG. Ein hauptamtlicher Ehrenamtsberater steht den Ehrenamtlichen und den Vereinen jederzeit mir Rat und Tat zur Seite und die Verbandsgemeinde vergibt jährlich den VG-Ehrenamtspreis für besonderes ehrenamtliches Engagement. Die Verwaltung ist bürgernah und transparent. Das digitale Rathaus ermöglicht den Bürgerinnen und Bürgern, dass sie ihre Verwaltungsangelegenheiten zu jeder Zeit, von wo auch immer ausführen können. Das Mitmachportal der Verbandsgemeinde hat die ersten Ideen der Bürgerinnen und Bürger aufgenommen und durch geeignete Fördermöglichkeiten in die Tat umgesetzt. Die Verwaltung hat einen Personalrat.

Zu unserem Vorgehen: Wir haben vor der Wahl alle Kandidaten schriftlich um die Beantwortung der drei Fragen gebeten. Jede Antwort haben wir auf 200 Wörter begrenzt. Außerdem haben wir die Kandidaten um zwei Fotos gebeten, um ein offizielles Foto und ein Bild aus dem Wahlkampf.

Aus nach einem Jahr Politik Mit 101 Jahren hört Lisel Heise als älteste Stadträtin Deutschlands auf

Ihr Körper sagt: Schluß, Ende, Aus. Mit 101 Jahren zieht sich Lisel Heise aus Kirchheimbolanden aus dem Stadtrat zurück.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen! Nachrichten aus der Westpfalz direkt aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone - auch Nachrichten aus Ihrer Region. So kommen Sie an die Infos aus der Westpfalz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN