Das Corona-Schnelltestzentrum in Winnweiler (Foto: SWR)

Seit 11. Oktober keine kostenlosen Schnelltests mehr

Corona-Schnelltestcenter in Kaiserslautern und der Region - Fehlanzeige

STAND

Seit 11. Oktober gibt es für die meisten Nicht-Geimpften keine kostenlosen Schnelltests mehr. Deswegen könnten viele Schnelltestcenter schließen. Einen Überblick.

Sicher ist, dass die beiden Testcenter des Deutschen Roten Kreuzes in Winnweiler und Münchweiler im Donnersbergkreis nicht mehr öffnen werden. Nach sieben Monaten und fast 22.000 Corona-Schnelltests schließt das DRK beide Einrichtungen.

"Das ist schon ein komisches Gefühl", berichtet Andrea Fischer, die von Anfang an geholfen hat. "Ich war zweimal die Woche hier, da kam einiges an Stunden zusammen. Aber es hat auch Spaß gemacht", erzählt Fischer. Das Team der Ehrenamtlichen sei eine tolle Truppe, die sich sicher auch in Zukunft noch häufiger treffen werde.

Corona-Schnelltests jetzt beim Arzt und in der Apotheke?

Auch die Bürger aus Winnweiler sind dankbar für so viel Einsatz und bringen am letzten Abend Pralinen, Sekt oder einfach eine Geldspende für die Vereinskasse vorbei. Doch jeder Zweite fragt auch: Wo können wir denn ab Montag zum Testen hingehen?

Die Antwort kann selbst der stellvertretende Vorsitzende des DRK Winnweiler, Siegfried Nurmuhamed, nur mit einem Achselzucken beantworten: "Apotheken und Hausärzte sollen ja jetzt testen, aber ob und wie das funktioniert, weiß ich leider auch nicht."

Das Corona-Schnelltestzentrum in Winnweiler (Foto: SWR)
Eine Stoppuhr, um die Auswertung der Corona-Schnelltests zu überwachen. Am letzten Abend läuft nur eine, zu Hochzeiten waren es fünf Uhren, die zeitgleich den 15-Minuten-Countdown anzeigten.

Fast 22.000 Corona-Tests in Winnweiler und Münchweiler

Unter den 74 Leuten, die sich am letzten Abend noch testen lassen, sind auch viele Geimpfte, die vor allem Sicherheit wollen, ob sie sich nicht doch irgendwo infiziert haben. "Ob wir das weiterhin machen, wenn es jetzt Geld kostet, weiß ich nicht", überlegt ein älterer Herr. "Vielleicht nicht mehr so oft."

Andere benötigen den Test-Nachweis für die Kinder, weil es in den Herbstferien in den Urlaub geht. Auch ein Impfgegner ist unter den Testlingen. "Ich bin körperlich fit, ich brauch' das nicht", erklärt er. Wie er ab nächste Woche zu einem Corona-Schnelltest kommt, weiß er allerdings auch nicht.

Wo kann man sich in Kaiserslautern testen lassen?

Immerhin wissen die Leute aus der Verbandsgemeinde Winnweiler aber, dass das DRK nicht mehr testet. So klar ist die Lage nicht überall, wie eine SWR-Recherche unter den Kommunen ergeben hat. Die Stadt Kaiserslautern weist im Moment noch 25 Schnelltestzentren aus. "Wir betreiben allerdings kein eigenes Zentrum und können daher nur wenig mitteilen", gibt ein Sprecher der Verwaltung zu bedenken.

Lage im Donnersbergkreis etwa unübersichtlich

Auch der Donnersbergkreis hat keinen genauen Überblick über die Schnelltestzentren. "Die Koordination der Testzentren lief im Donnersbergkreis nicht über die Kreisverwaltung", erklärt der Pressesprecher des Landkreises.

Dafür seien zum Teil die Verbandsgemeinden, die Feuerwehren, das DRK, Vereine oder private Betreiber verantwortlich. Die Gemengelage ist kompliziert. Im Juni seien dem Kreis noch 25 Stellen gemeldet worden, im September seien es schon nur noch 15 gewesen. Wie viele davon nach Montag übrig bleiben: unklar.

Rheinland-Pfalz

Diese Ausnahmen gelten Keine kostenlosen Schnelltests mehr in Rheinland-Pfalz

Seit dem 11. Oktober ist das kostenlose Schnelltest-Angebot in den Bundesländern beendet, darauf hatten sich Bund und Länder im August geeinigt. Doch es gibt auch in Rheinland-Pfalz Ausnahmen.  mehr...

Landesamt: "Viele Betreiber haben sich nicht abgemeldet"

Doch die Kommunen sind nicht alleine damit, den Überblick etwas verloren zu haben. "Wir gehen davon aus, dass sich die Anzahl der Teststellen reduzieren wird und vermutlich insbesondere größere Anbieter, die eine Vielzahl an Teststellen im Land betreiben, den Betrieb einstellen werden," so Detlef Placzek, Koordinator der Teststellen in Rheinland-Pfalz." Man habe zwar alle Teststellen dazu aufgerufen, sich aus dem Landesportal ordnungsgemäß abzumelden, das sei aber zum Teil einfach nicht passiert.

Südwestpfalz noch mit fünf Schnellteststellen

Licht ins Dunkel bringt Thorsten Höh, Pressesprecher des Landkreises Südwestpfalz: "Gegenüber dem aktuellen Angebot ändert sich ab dem 11. Oktober seitens der DRK-Schnelltestzentren in der Südwestpfalz und der Stadt Zweibrücken nichts", so Höh.

Die Testcenter stehen in Hauenstein, Dahn, Waldfischbach-Burgalben und Zweibrücken. Ein fünftes betreibt die Stadtverwaltung in Pirmasens. Eventuell würden die Öffnungszeiten noch etwas angepasst, das hänge aber von den Testzahlen ab.

Kusel testet nur noch Berechtigte

Im Landkreis Kusel sind drei Teststellen weiterhin in Betrieb. Im bisherigen Impfzentrum auf dem Windhof werden die Corona-Schnelltests zwischen Montag und Samstag, jeweils von 10 bis 12 Uhr angeboten. Das Testzentrum in Lauterecken hat Freitag- und Samstagnachmittag geöffnet und das Testzentrum in Offenbach-Hundheim immer Samstags zwischen 14 und 15 Uhr.

Die Kreisverwaltung weist daraufhin, dass nur kostenlose Schnelltests bei den entsprechend berechtigten Personengruppen, wie Schwangere oder Kinder, vorgenommen werden. Die übrigen Schnelltestzentren in Altenglan, Brücken, Ohmbach, Schönenberg-Kübelberg, St. Julian, Waldmohr und Wolfstein sind, zum Teil schon seit September, geschlossen.

Aus dem Landkreis Kaiserslautern liegen uns bislang keine Informationen vor.

Kaiserslautern

TU Kaiserslautern setzt auf App Hochschulen in der Westpfalz kontrollieren 3G-Status

Das Warten hat ein Ende. Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie startet das Wintersemester an den westpfälzischen Hochschulen mit Vorlesungen in Präsenz. Doch nicht alle Studis dürfen den Campus betreten.  mehr...

Corona-Beschränkungen Warum im Herbst aus "2G plus" schnell 2G werden könnte

Erst seit Kurzem gilt in Rheinland-Pfalz die "2G-plus-Regelung" mit Einschränkungen für Ungeimpfte. In der Realität könnte daraus aber schon bald 2G werden.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Diese Ausnahmen gelten Keine kostenlosen Schnelltests mehr in Rheinland-Pfalz

Seit dem 11. Oktober ist das kostenlose Schnelltest-Angebot in den Bundesländern beendet, darauf hatten sich Bund und Länder im August geeinigt. Doch es gibt auch in Rheinland-Pfalz Ausnahmen.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Nach drei digitalen Semestern Trier, Koblenz-Landau: Studierende kehren in Hörsäle zurück

An den Hochschulen und Unis in Rheinland-Pfalz finden die Vorlesungen wieder vor Ort statt - nach drei coronabedingten digitalen Semestern. In den Hörsaal darf, wer geimpft, genesen oder negativ getestet ist.  mehr...

STAND
AUTOR/IN