Kaiserslautern

Totalschaden nach Ausweichmanöver

STAND

Bei Kaiserslautern hat ein 21-Jähriger auf der B270 heute Nacht einen schweren Verkehrsunfall gebaut. Wie die Polizei mitteilt, war der junge Mann gegen 2:40 Uhr in Richtung Hohenecken unterwegs, als ein Wildtier auf der Straße auftauchte. Der Fahrer habe versucht, dem Tier auszuweichen und dabei die Kontrolle über das Auto verloren. Laut Polizei fuhr er dabei über zwei Verkehrsinseln und riss eine Ampel ab. Einer der beiden Mitfahrer sei bei dem Unfall leicht verletzt worden. Am Fahrzeug entstand wohl Totalschaden in Höhe von 20.000 Euro. Die beschädigte Ampelanlage sei noch in der Nacht gesichert worden.

STAND
AUTOR/IN