Eine Frau mit Headset telefoniert. Symbolbild für die Telefonseelsorge Baden-Württemberg (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Bernd Weißbrod)

Im Lockdown steigt der Bedarf

10.000 Gespräche im Corona-Jahr: Telefonseelsorge sucht neue Helfer

STAND

Die Telefonseelsorge Pfalz sucht Menschen, die das Angebot ehrenamtlich unterstützen wollen. Die Corona-Pandemie fordert nicht nur die Anrufer, sondern auch die Mitarbeitenden.

"Rund 10.000 Seelsorge- und Beratungsgespräche am Telefon und im Chat wurden 2020 von der Telefonseelsorge Pfalz geführt", blickt Astrid Martin, Leiterin der Telefonseelsorge im Bistum Speyer, auf das vergangene Jahr zurück. Zahlen, die zeigen, wie groß der Beratungs- und Gesprächsbedarf bei den Menschen ist. Wenn es einen Lockdown gibt, steigt dieser Bedarf laut Martin sogar noch weiter an.

Telefonseelsorge Pfalz führt 10.000 Gespräche im Corona-Jahr

Bei der Telefonseelsorge Pfalz mit Sitz in Kaiserslautern kümmern sich täglich rund 80 Ehrenamtliche um die Anrufer und ihre persönlichen Krisen. Die meisten Menschen, die die Seelsorge in Anspruch nehmen, sind statistisch betrachtet alleinstehende Frauen zwischen 50 und 69 Jahren. Auch im Chat der Telefonseelsorge seien viele Frauen unterwegs. Nach Angaben der Verantwortlichen sind die jedoch deutlich jünger, gehen noch zur Schule oder machen eine Ausbildung und leiden häufig unter psychischen Erkrankungen.

Menschen sprechen über Einsamkeit, Beziehungen, Gewalt oder Suizid

"Die Menschen, die sich bei der Telefonseelsorge melden, sprechen heikle Themen an wie Einsamkeit, Beziehungen oder häusliche Gewalt bis hin zu Suizidgedanken", erklärt Peter Annweiler. Der evangelische Pfarrer ist Teil des ökumenischen Leitungsteams der Einrichtung. "Das fordert unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und macht deutlich, wie wichtig eine gute Ausbildung ist."

Ausbildung für die Telefonseelsorge dauert anderthalb Jahre

Diese kostenlose Ausbildung umfasst 200 Unterrichtsstunden und dauert anderthalb Jahre. Dabei werden die ehrenamtlichen Helfer auf verschiedene Gesprächssituationen vorbereitet. Im Januar startet bei der Telefonseelsorge ein neuer Qualifizierungskurs. Wer sich dafür interessiert, kann sich an zwei Abenden über die Mitarbeit bei der Seelsorge informieren. Am 16. November findet ein Infoabend im Edith-Stein-Haus in Kaiserslautern statt. Digital informiert die Telefonseelsorge anschließend am 25. November über ihre Arbeit.

Ausnahmesituationen belasten So wirkt Corona auf unsere Psyche

Der verlängerte Lockdown, die weitere Reduzierung der Kontakte und die allgemeine Ausnahmesituation belasten die Menschen psychisch sehr. Beratungsstellen stehen bei Bedarf zur Verfügung.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Sorgentelefon Probleme? Hier bekommst du Hilfe!

Dir geht es nicht gut und du möchtest mit jemandem darüber reden? Egal, um was es geht: Hier bekommst du Hilfe!  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR