STAND

In Kaiserslautern startet am Mittwoch bereits zum 13. Mal die Aktion Stadtradeln. Ziel der Teilnehmer ist es, so oft wie möglich auf das Auto zu verzichten und stattdessen mit dem Rad zu fahren.

Die Stadt Kaiserslautern will mit der Aktion auf den Klimaschutz aufmerksam machen und den Radverkehr fördern. Die Verwaltung hofft darauf, dass in diesem Jahr mindestens 1.000 Teilnehmer beim Stadtradeln aktiv mitmachen. Das wäre ein neuer Rekord. Die Radfahrer können ihre Strecke über die Stadtradeln-App erfassen. Damit können sie laut Verwaltung auch Mängel entlang der Radwege melden. In Zweibrücken ist die Aktion bereits am 30. Mai gestartet. Seitdem haben die rund 750 Teilnehmer mehr als 100.000 Kilometer zurückgelegt (Stand: 9. Juni). Auch Pirmasens macht beim Stadtradeln mit. Dort beginnt die Aktion am 14. Juni. Überall haben die Teilnehmer genau drei Wochen Zeit, so viele Kilometer wie möglich zu sammeln.

STAND
AUTOR/IN