STAND

Die Stadt Kaiserslautern berät am Montag und Dienstag, ob sie Corona-Modellstadt werden kann. Nach Angaben der Stadtverwaltung sind die Voraussetzungen dafür schwer umsetzbar. Voraussetzung um Modellstadt zu werden, ist zum Beispiel eine dauerhafte Inzidenz von unter 50. In Folge der steigenden Corona-Zahlen ist es nach Angaben eines Sprechers fraglich, ob die Stadt eine solch niedrige Inzidenz halten kann. Außerdem müssten Teststellen eingerichtet werden und auch genügend Corona-Tests zur Verfügung stehen. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, ist für die Umsetzung auch eine bestimmte Software zur Kontaktnachverfolgung notwendig. Die Stadt Zweibrücken hat bereits am Freitag ihre offizielle Bewerbung als Modellstadt beim Land eingereicht. Modellstädten winken Lockerungen der Corona-Maßnahmen - etwa könnten Bürger mit negativem Schnelltest Theater, Museen oder Kinos besuchen.

STAND
AUTOR/IN