Polizei untersagt Weiterfahrt

55 Tonnen schwer: Holztransporter in Kaiserslautern extrem überladen

STAND

Mit deutlich zu viel Gewicht war ein Holztransporter in Kaiserslautern unterwegs. Die Polizei stoppte das überladene Fahrzeug.

Dieser Transporter hatte deutlich zu viel Holzstämme geladen. (Foto: Polizeidirektion Kaiserslautern)
Diesen überladenen Holztransporter stoppte die Polizei in Kaiserslautern. Polizeidirektion Kaiserslautern

Beamte der Schwerverkehrsüberwachung der Polizei Kaiserslautern hatten den Langholztransporter am vergangenen Freitag kontrolliert. Er hatte Eichenholzstämme geladen. Wie die Polizei heute mitteilt, gab es den Verdacht, dass der Transporter überladen sein könnte. Also wurde er zur Zentralen Abfallwirtschaft in Kaiserslautern ZAK gebracht und dort gewogen.

Fast 15 Tonnen zu viel

Auf der Waage erhärtete sich der Verdacht der Kontrolleure: Der Holztransporter hatte ein Gesamtgewicht von 54,94 Tonnen. Maximal erlaubt seien 40 Tonnen. Laut Polizei war das eine Überladung von 37 Prozent. Deshalb wurde dem Lastwagen die Weiterfahrt zunächst untersagt.

Der Fahrer musste ein Teil der Ladung auf dem Parkplatz mit dem eigenen Fahrzeugkran abladen, bevor er weiterfahren durfte. Die Polizei hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Waldmohr

Überladen auf der Autobahn Polizei stoppt "Hochstapler" bei Waldmohr

Völlig überladen war ein Auto am Donnerstag auf der A 6 bei Waldmohr im Kreis Kusel unterwegs. Eine Streife der Autobahnpolizei stoppte das Fahrzeug.  mehr...

STAND
AUTOR/IN