Die Fans des 1. FC Kaiserslautern in der Westkurve des Fritz-Walter-Stadions. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / Eibner-Pressefoto | Hilmes Eibner-Pressefoto)

Fast 3.000 Neuzugänge

Immer mehr Menschen wollen Mitglied beim FCK werden

Stand

Der 1. FC Kaiserslautern hat in den vergangenen Wochen fast 3.000 neue Vereinsmitglieder dazugewonnen. Dafür ist nach Angaben des FCK aber nicht nur der Aufstieg verantwortlich.

Die Homepage des 1. FC Kaiserslautern spricht derzeit noch von rund 17.000 Mitgliedern. Die Zahl dürfte bald aktualisiert werden, denn mit den fast 3.000 neuen Mitgliedsanträgen kommt der FCK ziemlich nahe an die Marke von 20.000 Vereinsmitgliedern heran. Wie FCK-Pressesprecher Stefan Roßkopf mitteilt, bearbeiten die Mitarbeiter in der Geschäftsstelle derzeit im Akkord die vielen neuen Anträge. Dafür bräuchten sie aber noch einige Tage Zeit. Der Verein bittet daher alle Fans, die auf eine Antwort warten, um Geduld.

Erfolgreiche Mitgliederkampagne und Aufstieg

Den Mitglieder-Boom hat der FCK allerdings nicht nur dem Aufstieg in die 2. Bundesliga zu verdanken, erklärt Roßkopf. Vor wenigen Wochen startete der Verein die Mitgliederkampagne "Mitglied schafft Zukunft", die sehr erfolgreich verlaufen sei. Der sportliche Erfolg der Profifußballmannschaft habe die Kampagne zuletzt aber nochmals beflügelt.

FCK einer der mitgliederstärksten Vereine in Deutschland

Der Mitgliedsbeitrag für eine Mitgliedschaft beim 1. FC Kaiserslautern e.V. beträgt derzeit 96 Euro im Jahr, für Kinder oder Rentner sind es ermäßigt 48 Euro. Der FCK ist nicht nur im Fußball, sondern unter anderem auch im Basketball, Boxen, Hockey, Laufsport oder Handball aktiv. Bereits mit 17.000 Mitgliedern war der FCK der mitgliederstärkste Verein in Rheinland-Pfalz und gehört damit auch zu den 50 Vereinen mit den meisten Mitgliedern in ganz Deutschland.

Stand
AUTOR/IN
SWR