So fand die Polizei das Auto nach dem Unfall am Opelkreisel in Kaiserslautern. Drei Personen, offenbar betrunken und alle mit einem Bademantel bekleidet, sollen von der Unfallstelle geflüchtet sein. (Foto: Polizeipräsidium Westpfalz)

Betrunkene lassen Auto einfach zurück

Kurioser Unfall am Opelkreisel in Kaiserslautern: Fahrerflucht im Bademantel

STAND
AUTOR/IN
Christoph Heck
Bild von Christoph Heck, Redakteur im SWR Studio Kaiserslautern (Foto: SWR)

In Kaiserslautern wurde ein Auto nach einem Unfall am Opelkreisel einfach stehengelassen. Die Polizei ermittelt: Was haben drei Betrunkene im Bademantel damit zu tun?

In der Nacht auf Mittwoch wurde die Polizei in Kaiserslautern zu einem Unfall am Opelkreisel gerufen. Dort stand nach Polizeiangaben ein Auto im Grünstreifen, das offenbar zuvor mehrere Verkehrsschilder gerammt hatte. Davor: eine 25 Meter lange Bremsspur. Die Kennzeichen des Kleinwagens waren abmontiert. Da das Auto auf einem Betonsockel zum Stehen kam, hatten die Hinterreifen laut Polizei keinen Bodenkontakt mehr und konnte daher nicht mehr weiterfahren.

Wer waren die drei Personen im Bademantel?

Mehrere Zeugen, die angehalten hatten, um zu helfen, erzählten, dass ihnen in der Nähe drei Personen aufgefallen waren. Sie trugen alle einen Bademantel und machten einen betrunkenen Eindruck. Eine weitere Zeugin bestätigte, dass sie direkt nach dem Unfall drei Personen in dem Auto gesehen hatte.

So fand die Polizei das Auto nach dem Unfall am Opelkreisel in Kaiserslautern. Drei Personen, offenbar betrunken und alle mit einem Bademantel bekleidet, sollen von der Unfallstelle geflüchtet sein. (Foto: Polizeipräsidium Westpfalz)
So fand die Polizei das Auto nach dem Unfall am Opelkreisel in Kaiserslautern. Drei Personen, offenbar betrunken und alle mit einem Bademantel bekleidet, sollen von der Unfallstelle geflüchtet sein. Polizeipräsidium Westpfalz

Nach Fahrerflucht offenbar im Wald verschwunden

Die drei Gesuchten sollen kurz danach in Richtung Wald am Vogelwoog gerannt sein. Das Gebiet sei abgesucht worden, jedoch ohne Erfolg. Anhand der Kennzeichen, die sich eine Zeugin zuvor notiert hatte, konnte die Polizei noch in der Nacht den Halter des Autos ermitteln. Ob er beim Unfall auch gefahren ist oder zumindest im Auto saß, ist derzeit noch unklar.

Mehr zum Thema Blaulicht

Kaiserslautern

Drei Stunden voll gesperrt Totalschaden und ein Leichtverletzter: So endete der schwere Unfall auf der A6 bei Kaiserslautern

Die A6 bei Kaiserslautern ist am Dienstagabend nach einer mehrstündigen Vollsperrung wieder freigegeben worden. Auf der Strecke hatte es einen Unfall mit zwei Lkw und einem Auto gegeben.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Höringen

Totalschaden am Auto Reh auf der Straße: 23-Jähriger überschlägt sich bei Ausweichmanöver

Ein 23-Jähriger hat sich bei einem Wildunfall im Donnersbergkreis mit seinem Auto überschlagen. Er versuchte, einem Reh auszuweichen.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Katzweiler

Notarzteinsatz in Katzweiler Kleiner Junge bei Unfall schwer verletzt: Autofahrerin flüchtet

In Katzweiler (Landkreis Kaiserslautern) ist ein drei Jahre alter Junge von einem Auto angefahren worden. Die Fahrerin beging laut Polizei Fahrerflucht. Sie besitzt keinen Führerschein.  mehr...