STAND

Die Kultur leidet unter der Corona-Pandemie. Der Kaiserslauterer Fotograf Thomas Brenner ist aber sicher: "Kunst bleibt". Und hat eine gleichnamige Fotoaktion gestartet.

An 50 Plätzen in Kaiserslautern werden bei der Kunstaktion Plakate gezeigt, die verschiedene Kunstschaffende gestaltet haben. Auf einigen Plakaten sind Fotos, Malerei und grafische Arbeiten zu sehen. Andere verweisen auf ein Musikstück, ein Tanzprojekt oder eine Theater-Aktion. Ein sogenannter QR-Code auf dem Plakat führt dann zu der jeweiligen Aktion im Internet.

Kunst an Bushaltestelle (Foto: Markus Hoffmann)
Die Plakate hängen zum Beispiel an Bushaltestellen in Kaiserslautern. Markus Hoffmann

100 Künstlerinnen und Künstler machen mit

Die Wahl des Motivs hat Fotograf Thomas Brenner den rund 100 Kaiserslauterer Künsterinnen und Künstlern, die an der Aktion teilnehmen, freigestellt. Die Bandbreite reicht von freischaffenden Künstlern bis hin zu großen kulturellen Einrichtungen der Stadt. Die Plakate werden bis März auf den Plakatflächen in der Kaiserslauterer Innenstadt gezeigt - zum Beispiel an Bushaltestellen.

Video herunterladen (5,8 MB | MP4)

"Kunst zu den Menschen bringen"

Thomas Brenner will mit der Aktion die Menschen wieder für Kunst begeistern - gerade weil im Moment wegen der Corona-Pandemie Museen, Theater und Veranstaltungsräume geschlossen seien. "Weder Streaming-Konzerte noch Kunstplakate können das reale Kunsterlebnis ersetzen", sagte Brenner. Aber gerade jetzt sei es wichtig, die Kunst zu den Menschen zu bringen.

Die Kaiserslauterer Bürgermeisterin und Kulturdezernentin Beate Kimmel (SPD) dankte Brenner für dessen Einsatz. "Mit dieser wunderbaren Plakataktion wird Kunst und Kultur wirkungsvoll in den öffentlichen Raum gebracht." Dies sei in Zeiten des Lockdowns besonders wertvoll.

Luftmessung in der Fruchthalle Wie gefährlich ist Corona für Konzertbesucher in Kaiserslautern?

In der Fruchthalle in Kaiserslautern werden Aerosole in der Luft gemessen. Die Untersuchungen sollen klären helfen, wann wieder Veranstaltungen sicher durchgeführt werden könnten.  mehr...

Am Mittag SWR4 Radio Kaiserslautern

Veranstalter stellen Forderungen um Insolvenzen zu verhindern Veranstaltungsbranche in Pfalz leidet weiter unter Corona

Wegen Corona dürfen Veranstaltungen weiterhin nur unter strengen Auflagen und mit wenigen Zuschauern stattfinden. Und die Auflagen drohen jederzeit noch strenger zu werden, wenn die Infektionszahlen weiter steigen. Um drohende Insolvenzen zu verhindern, hat die Veranstaltungswirtschaft Rheinhessen/Pfalz jetzt einen Forderungskatalog erstellt.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Aus 65 geplanten Konzerten werden Null Kulturszene in Westpfalz wegen Corona weiter in der Krise

65 Konzerte hatte ein Veranstalter aus Kirchheimbolanden für diesen Sommer geplant – wegen Corona werden es jetzt Null sein. Die Kultur- und Veranstaltungsbranche leidet nach wie vor extrem unter der Corona-Krise.  mehr...

Am Mittag SWR4 Radio Kaiserslautern

STAND
AUTOR/IN