STAND

Der gemeinnützige Verein "Japanischer Garten in Kaiserslautern" verzeichnet ein hohes Defizit wegen der Corona-Krise. Während der dreimonatigen Schließung im Frühjahr gab es keine Einnahmen.

Kosten seien aber trotzdem entstanden, sagt Stephan Brohl, der ehrenamtliche Geschäftsführer des Japanischen Gartens in Kaiserslautern. Zum Beispiel müssten im Frühjahr die Bäume geschnitten werden, sonst würden sie ihre typisch japanische Form verlieren. Neben den ehrenamtlichen gebe es außerdem neun festangestellte Mitarbeiter, von denen einige den Japanischen Garten auch weiterhin gepflegt haben, als dieser im Frühjahr wegen des Lockdowns geschlossen war.

Foto-Rundgang Japanischer Garten Kaiserslautern

Japanischer Garten Kaiserslautern (Foto: SWR)
Rundgang durch den Japanischen Garten in Kaiserslautern Bild in Detailansicht öffnen
Rundgang durch den Japanischen Garten in Kaiserslautern Bild in Detailansicht öffnen
Rundgang durch den Japanischen Garten in Kaiserslautern Bild in Detailansicht öffnen
Rundgang durch den Japanischen Garten in Kaiserslautern Bild in Detailansicht öffnen
Rundgang durch den Japanischen Garten in Kaiserslautern Bild in Detailansicht öffnen
Rundgang durch den Japanischen Garten in Kaiserslautern Bild in Detailansicht öffnen
Rundgang durch den Japanischen Garten in Kaiserslautern Bild in Detailansicht öffnen
Rundgang durch den Japanischen Garten in Kaiserslautern Bild in Detailansicht öffnen

Kein Geld für Renovierung

Die notwendige Renovierung der roten Brücke über den Wasserfall sei aber aus Geldmangel zurückgestellt worden. Die Brücke ist deshalb zurzeit gesperrt. Der Garten ist in inzwischen jedoch wieder geöffnet. Dank zahlreicher Spenden habe man die Schließung im Frühjahr überstanden, sagt Brohl. Eine Spendenaktion für den Erhalt des Japanischen Gartens läuft aber weiter. Denn Ende des Jahres droht die nächste Krise.

Kein Winterspeck erwirtschaftet

Mit der Schließung im Frühjahr fielen auch viele Feste aus, zu denen in normalen Jahren zahlreiche Besucher kommen. Diese Einnahmen fehlen jetzt - und genau die tragen den Japanischen Garten über das gesamte Jahr, sagt Brohl. Wenn der Garten im Herbst schließt, dann wird das Geld, um die Winterpause zu überstehen, voraussichtlich knapp.

"Urlaub in der eigenen Stadt" Kaiserslautern statt Kanaren

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt? Dachten sich auch Gastronomen und Hotelbetreiber in Kaiserslautern und bieten "Urlaub in der eigenen Stadt" an. Und helfen damit auch sich selbst.  mehr...

Am Mittag SWR4 Radio Kaiserslautern

Geringeres Budget fürs kommende Jahr Weniger Geld fürs Pfalztheater wegen Corona-Krise

Die Corona-Pandemie könnte sich negativ auf das Pfalztheater in Kaiserslautern auswirken: einmal wegen der geringen Zuschauerzahlen. Aber das ist nicht der einzige Grund.  mehr...

Am Mittag SWR4 Radio Kaiserslautern

STAND
AUTOR/IN