STAND

Dieser Mittwoch ist der "Tag der Kinderhospizarbeit". Deshalb hat der Kinder-Hospizverein zur Aktion "Lasst Deutschland grün erleuchten" aufgerufen - auch in Kaiserslautern.

Die Fenster der Hospizeinrichtungen in der Matzenstraße und in der Pariser Straße in Kaiserslautern erstrahlen wegen der Aktion am Mittwochabend in grünem Licht. Auch Autos des Vereins werden mit grünen Bändern geschmückt. "Grün ist die Farbe, die dem Tag der Kinderhospitzarbeit zugewiesen ist", erläutert Sabrina Jakob vom ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst "Rückenwind" in Kaiserslautern.

Entlastung für betroffene Familien in Kaiserslautern

Die Einrichtung in Kaiserslautern ist ein ambulanter Hospizdienst. Anders als in stationären Einrichtungen kümmern sich die Mitarbeitenden eher um organisatorische Dinge, um die betroffenen Familien zu entlasten, erklärt Elke Barth, die Koordinatorin von "Rückenwind".

Ein aktueller Fall sei zum Beispiel, dass das Auto der Eltern von Zwillingsmädchen nicht mehr geeignet ist. "Die Familie sucht jetzt Unterstützung: Wo können wir ein rollstuhlgerechtes Auto herkriegen?", erzählt Elke Barth. "Unsere Aufgabe ist es dann, zu recherchieren, welche Möglichkeiten es gibt."

Grüne Bänder für Hospizarbeit (Foto: SWR)
Mit grünen Bändern will der Hospizverein Kaiserslautern auf die Arbeit mit sterbenden Menschen aufmerksam machen.

Begleitung auf dem letzten Weg

Elke Barth hat aber auch schon Kinder auf ihrem letzten Weg begleitet. "Ich habe auch schon mit der Mama am Bett gesessen, habe mich von ihrem Jungen verabschiedet und habe mit ihr geweint." In solchen Situationen müsse sie aber darauf achten, dass sie die Mutter nicht zusätzlich belastet. "Nicht, dass die Mama auf die Idee kommt, mich zu trösten.“

Die Familien werden oft über Jahre begleitet. Dabei wird das "Rückenwind"-Team von Ehrenamtlichen unterstützt. Doch es werden noch mehr Menschen gebraucht, die sich für den Hospizdienst engagieren, sagt Sabrina Jakob von "Rückenwind". Der heutige "Tag der Kinderhospizarbeit dient auch dazu, Ehrenamtliche zu werben.

Hospizverein Kaiserslautern will Ehrenamtliche werben

"Unsere Arbeit lebt davon, dass Menschen davon wissen. Wir brauchen ehrenamtliche Menschen, die mit uns zusammen in diese Familien gehen", sagt Sabrina Jakob. Geeignet sei jeder. "Alle, die das Gefühl haben, sie würden gerne etwas ehrenamtlich tun und sich vorstellen können, in Familien zu gehen, in denen Kinder leben, die lebensverkürzende Krankheiten haben."

Auch Privatpersonen sind aufgerufen, bei der heutigen Licht-Aktion mitzumachen. Bilder können in sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #rückenwind gepostet werden.

Rheinland-Pfalz

Bundesweiter Aktionstag Kinderhospizarbeit ist mehr als Sterbebegleitung

Am 10. Februar ist der bundesweite "Tag der Kinderhospizarbeit". Bei dem Wort "Hospiz" denken die meisten sicher an Tod und Sterbebegleitung. Doch gerade beim Kinderhospizdienst geht es darum, Familien im Leben zu begleiten.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Portrait des Hospizvereins Kaiserslautern "Der Tod hat mich warmherziger gemacht"

Sterbende Menschen würdig begleiten und Angehörigen Kraft geben - das zählt zu den Hauptaufgaben von Hospizmitarbeitern. Kein einfacher, aber ein sehr wichtiger Job.  mehr...

STAND
AUTOR/IN