Die Halle auf dem Gelände der Gartenschau Kaiserslautern, in der bisher im Winter die Eisbahn aufgebaut worden ist. (Foto: SWR, SWR)

Keine Eisbahn wegen Energiekrise und Ukraine-Krieg

Geld für Eisbahn in Kaiserslautern geht an Sportvereine

STAND

Die Eisbahn auf der Gartenschau in Kaiserslautern fällt in diesem Winter aus. Das Geld, das dafür eingeplant war, gibt die Stadt jetzt weiter. Es kommt Sportvereinen zu Gute.

Dass die Eisbahn auf der Gartenschau in Kaiserslautern in diesem Winter ausfällt, hat mehrere Gründe. Zum einen dient die Halle momentan als Unterkunft für Geflüchtete. Zum anderen hatte der Stadtrat im Juli beschlossen, auf die Eisbahn zu verzichten, um damit Energie zu sparen.

Für die Eisbahnsaison hatte die Stadt aber schon Geld eingeplant. Dadurch, dass die Eisbahn entfällt, sind diese Mittel frei geworden. Insgesamt 36.700 Euro fließen nach Angaben der Stadt Kaiserslautern jetzt in die Sportförderung.

36.700 Euro für Sport in Kaiserslautern

Mit dem Geld werde eine Finanzierungslücke bei den Investitionszuschüssen an Sportvereine ausgeglichen. Diese Zuschüsse zahle die Stadt, zusätzlich zur allgemeinen Sportförderung, auf Beschluss des Sportausschusses jedes Jahr an Sportvereine aus, die einen entsprechenden Antrag gestellt haben.

"Das ist die perfekte Verwendung für die Mittel, die damit auch weiterhin in die sportliche Ertüchtigung der Bevölkerung fließen."

Die Finanzierungslücke bei Sportvereinen in Kaiserslautern waren nach Angaben der Stadt durch Corona entstanden. Während der Pandemie hätten sich viele Bauarbeiten verzögert. Die entsprechenden Zahlungen seien deshalb erst in diesem Jahr fällig geworden. Laut Kaiserslauterns Oberbürgermeister Klaus Weichel (SPD) soll das Geld, das jetzt durch die entfallene Eisbahn freigeworden ist, schnellstmöglich an die Sportvereine ausgezahlt werden.

Kaiserslautern

Stadt lenkt geringfügig ein Trotz Energiekrise: So bekommt Kaiserslautern doch noch eine Weihnachtsbeleuchtung

In der Innenstadt von Kaiserslautern soll es im Advent doch eine Weihnachtsbeleuchtung geben - wegen der Energiekrise aber in abgespeckter Form.

Kaiserslautern

Warmfreibad unbeheizt, Eisbahn gestrichen So drastisch will die Stadt Kaiserslautern in der Krise Energie sparen

Die Stadt Kaiserslautern will mit sieben Maßnahmen Millionen Kilowattstunden Strom und Gas einsparen. Unter anderem sollen das Warmfreibad und die Duschen in den Sporthallen nicht mehr geheizt werden.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Pirmasens

Auf dem Belznickelmarkt Schlittschuhbahn ohne Eis in Pirmasens

Der Belzenickelmarkt in Pirmasens trumpft in diesem Jahr mit einer Neuheit auf. Auf dem Schloßplatz steht nun eine Schlittschuhbahn – ganz ohne Eis.

STAND
AUTOR/IN
SWR