STAND

Im Juni sollen auch die Betriebsärzte mit den Impfungen gegen das Corona-Virus beginnen. Eine Umfrage des SWR ergab: In der Westpfalz sind die Betriebe bereit für diesen Schritt.

Das Bundesgesundheitsministerium hatte am Wochenende mitgeteilt, dass ab Juni auch Betriebsärzte die Beschäftigten in den Unternehmen impfen können. Die Verantwortlichen hoffen, dass sich dadurch nochmal das Impftempo erhöht. Zurzeit werden in den Betrieben lediglich Corona-Tests für die Beschäftigten angeboten.

"Wir warten nur noch auf den Impfstoff und könnten sofort loslegen", sagte der Manager des Automobilzulieferer-Werkes Adient in Rockenhausen, Guido Herkenrath. Alle Voraussetzungen seien geschaffen.

"Impfung löst das Problem"

Auch beim Hersteller von Präzisionswaagen Wipotec in Kaiserslautern könnten die Impfungen sofort beginnen. "Wir hatten uns bereits im Vorwege für die Impfung ausgesprochen und bleiben dabei: Im Gegensatz zur Testung, bei der das "Problem" nur angezeigt wird, löst die Impfung das Problem an der Wurzel", sagte Marketingleiter Oliver Holzwarth.

Opel könnte auch Angehörige der Beschäftigten in Kaiserslautern impfen

"Wir können und wollen bei Opel möglichst bald unsere Beschäftigten impfen", so ein Sprecher des Automobilherstellers Opel in Kaiserslautern. Und sollte genügend Impfstoff zur Verfügung stehen, könne er sich vorstellen, dass auch die Angehörigen der Beschäftigten im Opel-Werk geimpft werden können. Auch beim Kranhersteller Tadano in Zweibrücken könnten nach Angaben einer Sprecherin die Impfungen sofort losgehen, wenn sich die Betriebsärzte an der Impfkampagne beteiligen dürfen.

Kaiserslautern

Regelung gilt seit gut einer Woche Corona-Tests werden bei Unternehmen in der Westpfalz gut angenommen

Seit gut einer Woche müssen Unternehmen in der Westpfalz ihren Beschäftigten Corona-Tests anbieten, wenn diese nicht im Homeoffice arbeiten. Bis jetzt sind die Betriebe zufrieden mit dem Ablauf.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Corona-Pandemie Betriebsärzte sollen ab Anfang Juni impfen

Nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums sollen Beschäftigte spätestens ab dem 7. Juni die Möglichkeit haben, sich in ihren Betrieben impfen zu lassen. Die Zahl der Neuinfek…  mehr...

STAND
AUTOR/IN