STAND

Die Bundespolizei in Kaiserslautern hat ihre Kontrollen im Zuge der Corona-Pandemie nochmals erhöht. Wie ein Polizeisprecher mitteilt, wurden in der vergangenen Woche rund 1.300 Menschen am Bahnhof oder in den Zügen ohne vorgeschriebene Schutzmaske erwischt. In einigen Fällen hätten die Beamten die kontrollierten Personen anzeigen müssen, die meisten Fahrgäste hätten ihre Maske nach einer Belehrung jedoch aufgesetzt. Die Bundespolizei war nach eigenen Angaben dafür mit über 200 zusätzlichen Beamten im Einsatz. Ziel der verstärkten Kontrollen sei es, das Land bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie zu unterstützen.

STAND
AUTOR/IN