Bruchmühlbach-Miesau

Vierjähriger nach Badeunfall ohnmächtig und gerettet

STAND

Ein vierjähriger Junge ist bei einem Badeunfall in einem Freibad in Bruchmühlbach-Miesau im Kreis Kaiserslautern ohnmächtig geworden und kurzzeitig untergetaucht. Nach Angaben der Polizei schwamm der Vierjährige am Mittwochnachmittag am Beckenrand des Miesauer Waldfreibades, als zwei männliche Jugendliche vom Beckenrand ins Wasser sprangen. Dabei habe mindestens einer von ihnen den Jungen am Kopf getroffen, sodass der Vierjährige ohnmächtig wurde. Dank zweier Zeugen konnte der Junge aus dem Wasser gezogen und reanimiert werden. Der alarmierte Notarzt ließ das Kind in eine Klinik bringen. Der Junge sei außer Lebensgefahr. Die Identität der zwei Jugendlichen sei noch unklar. Daher bittet die Polizei in Landstuhl um Hinweise von Zeugen.

STAND
AUTOR/IN