STAND

Das Institut für Verbundwerkstoffe aus Kaiserslautern ist seit dem Jahresbeginn Mitglied der Leibniz-Gesellschaft. Zu der Gesellschaft gehören die führenden Forschungsinstitute Deutschlands. Das Institut für Verbundwerkstoffe ist eine Forschungseinrichtung des Landes und der Technischen Universität Kaiserslautern. Etwa 140 Menschen arbeiten hier und erforschen, wie Verbundwerkstoffe künftig eingesetzt werden können. Beispielsweise beim Speichern von Energie aus Wasserstoff oder beim Herstellen von maßgeschneiderten Implantaten in der Medizin. Zwei Jahre lang hat die Leibniz-Gesellschaft geprüft, ob das Institut aufgenommen wird. Das Ganze hat für die Forscher aus Kaiserslauterer vor allem zwei Vorteile: Sie können nun spezielle Fördermittel von Bund und Land bekommen und die Zusammenarbeit mit anderen Leibniz-Instituten wird erleichtert. Dadurch erhoffen sie sich bessere Forschungsmöglichkeiten.

STAND
AUTOR/IN