Wer zahlt für die Reparatur?

Hängepartie um Hangrutsch in Imsweiler: Nach sechs Jahren noch immer kein Prozess

STAND

Vor sechs Jahren war die Bahnstrecke bei Imsweiler bei einem Erdrutsch beschädigt worden. Noch immer ist unklar, wer die Reparatur bezahlen muss. Die Deutsche Bahn will die Gemeinde zur Kasse bitten.

Bereits im Jahr 2000 war die Bahnstrecke bei Imsweiler nach einem Unwetter gesperrt, weil Geröll und Schlamm die Gleise versperrten. 2016 war es dann ein Hangrutsch, der die Strecke zwischen Rockenhausen und Winnweiler für eine Woche blockierte. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture-alliance / dpa | Jürgen_Mahnke)
Bereits im Jahr 2000 war die Bahnstrecke bei Imsweiler nach einem Unwetter gesperrt, weil Geröll und Schlamm die Gleise versperrten (Foto). 2016 war es dann ein Hangrutsch, der die Strecke zwischen Rockenhausen und Winnweiler für eine Woche blockierte. picture-alliance / dpa | Jürgen_Mahnke

Es geht um die stolze Summer von 500.000 Euro. So viel Geld fordert die Deutsche Bahn von der Gemeinde Imsweiler für die Reparatur der Strecke zwischen Rockenhausen und Winnweiler. Die kleine Gemeinde im Donnersbergkreis, in der nur rund 600 Menschen leben, will diese Kosten jedoch nicht zahlen.

Verhandlung am Landgericht Kaiserslautern erneut verschoben

Eine Verhandlung vor dem Landgericht Kaiserslautern sollte darüber Klarheit bringen. Nach Auskunft von Ortsbürgermeister Peter Ziepser ist der Termin jedoch erneut um mehrere Monate verschoben worden. Im November sollen sich die Parteien nun vor Gericht treffen.

Imsweiler müsste bei Haftung Rücklagen bilden

"Wir hängen einfach in der Schwebe", ärgert sich Ziepser. Sollte das Gericht entscheiden, dass die Gemeinde die Kosten bezahlen muss, gelte das dann auch für künftige Ereignisse, wie eben einem Hangrutsch nach Starkregen. Dafür müsse Imsweiler Geld zur Seite legen, das die Gemeinde nach Angaben von Ziepser gar nicht hat. Von daher sei es wichtig, dass schnellstmöglich Klarheit darüber herrscht, wer für solche Schäden haftet.

Starkregen sorgt für Erdrutsch an Bahnstrecke

Die Bahnstrecke bei Imsweiler war im Juni 2016 nach einem Gewitter für etwa eine Woche gesperrt. Starke Regenfälle hatte den Hang über dem Tunnel im Norden der Gemeinde aufgeweicht und ins Rutschen gebracht. Die Gleise werden durch den Erdrutsch blockiert. Die Strecke muss geräumt und repariert werden. Da die Gleise durch ein Grundstück verlaufen, dass der Gemeinde Imsweiler gehört, fordert die Bahn die Reparaturkosten zurück.

Mehr zum Thema Unwetter

Kaiserslautern

Unwetter in Westen der Pfalz Sturm, Starkregen, Hagel: Unwetter im Westen der Pfalz verlaufen glimpflich

Am späten Donnerstagnachmittag hat es im Westen der Pfalz rund um Kaiserslautern, Kusel, Pirmasens und Zweibrücken teilweise stark gewittert und gehagelt.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Kaiserslautern

Sirenen bleiben das große Sorgenkind Seit Flut im Ahrtal "erhöhter Handlungsbedarf" beim Katastrophenschutz

Seit der Flutkatastrophe haben sich Kusel, Kaiserslautern und Pirmasens verstärkt um den Katastrophenschutz bemüht. Das große Sorgenkind: die Sirenen.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Aschbach

Unwetter verursacht Schaden von 50.000 Euro Dächer in Aschbach bei Kusel nach Windhose provisorisch gedeckt

Bei dem Unwetter über der Pfalz am Pfingstsonntag hat sich im Landkreis Kusel nach Auskunft der Feuerwehr eine Windhose gebildet. Zahlreiche Häuser wurden beschädigt.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR