Kaiserslautern

Immobilienpreise in der Westpfalz steigen weiter

STAND

Wie aus dem aktuellen Preisspiegel Rheinland-Pfalz des Immobilienverbands Deutschland, IVD, hervorgeht, stiegen die Preise für Einfamilienhäuser im Schnitt zwischen fünf und 10 Prozent. Bemerkenswert laut IVD: in Pirmasens sind Eigenheime binnen 12 Monaten um bis zu 20 Prozent teuer geworden, das aber ausgehend von einem niedrigen Niveau. Auch Eigentumswohnungen haben sich landesweit verteuert, allerdings nicht so stark wie Einfamilienhäuser. Dabei sieht der Immobilienverband bei den Immobilienpreisen die Spitze erreicht. Auch die gestiegenen Bauzinsen und die explodierenden Materialkosten am Bau würden zu einer deutlichen Beruhigung führen. Auf dem Mietmarkt hat sich die Lage bereits entspannt. So seien die Mieten nur noch unterhalb der Inflationsrate gestiegen oder sogar stagniert. Nur in kleineren Kommunen wie Kirchheimbolanden.

STAND
AUTOR/IN