Fridays for Future-Aktivisten stehen auf einem Parkplatz in Kaiserslautern. (Foto: SWR, SWR)

Protestaktion fürs Klima

Junge Aktivisten zelten auf Parkplatz in Kaiserslautern

STAND

Seit Mittwoch harren mehrere "Fridays for Future"-Aktivisten in der Nähe des Parkplatzes in der Meuthstraße in Kaiserslautern aus. Sie setzen sich dafür ein, dass der Parkplatz möglichst frei bleibt.

Die Stadt hat aber andere Pläne. Sie will den Parkplatz bald bebauen. Ein Unding, finden die Aktivisten von Fridays for Future. Sei sagen: Dadurch würde eine wichtige sogenannte Frischluftschneise zugebaut.

Bebauung von Freiflächen ein Problem - auch in Kaiserslautern

Der Klimawandel ist nicht mehr aufzuhalten - einzig verlangsamen können wir ihn noch, indem wir achtsam mit unserer Umwelt umgehen. Weil die Temperaturen in den kommenden Jahren weiter ansteigen werden, kann das auch in Städten zum Problem werden, denn: Asphalt und Beton, wovon es in Städten besonders viel gibt, speichern die Wärme der Sonne, so Christian Jacoby, Raum- und Umweltplaner an der Universität der Bundeswehr in München.

Frischluftschneisen sind wichtig, um für Abkühlung zu sorgen

Deswegen braucht es sogenannte Frischluftschneisen. Das sind Flächen, die in Städten freigehalten werden, um die Innenstädte mit frischer, zirkulierender Luft zu versorgen. Gäbe es diese Firschluftschneisen nicht, wären die Temperaturen in den Städten nach Angaben von Experten um bis zu drei Grad höher.

Fridays for Future fordert von der Stadt Kaiserslautern ein Gutachten

Weil die jungen Aktivisten von Fridays for Future glauben, dass es sich bei dem Parkplatz an der Meuthstraße in Kaiserslautern um eine solche Frischluftschneise handelt, fordern sie nun von der Stadt ein entsprechendes Gutachten. Experten sollen überprüfen, ob der Parkplatz bedenkenlos bebaut werden kann oder ob dadurch die Temperatur im Stadtgebiet ansteigen würde.

Aktivisten sammeln Unterschriften - auch online

Neben der Unterschriften-Sammelaktion haben die jungen Aktivisten auch noch eine Online-Petition ins Leben gerufen. Sie hoffen, dass die Stadt anstelle von Wohnhäusern ein Parkhaus mit Park und Wiese auf dem Parkplatz anlegt.

Greta Thunberg

Greta Thunberg ist eine schwedische Klimaschutz-Aktivistin, die mit nur 15 Jahren am 20.August 2018 die Bewegung Fridays for Future ins Leben gerufen hat.  mehr...

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen! Nachrichten aus der Westpfalz direkt aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone - auch Nachrichten aus Ihrer Region. So kommen Sie an die Infos aus der Nord- und Westpfalz.  mehr...

Freiburg

Protest vor dem Freiburger SPD-Kreisverband "Fridays for Future" kritisiert SPD-Klimapolitik

"Fridays for Future" fordert von der SPD mehr Anstrengungen in der Klimapolitik. Vor dem SPD-Parteitag am Sonntag protestierten junge Klimaaktivisten vor dem Kreisverband der Partei.  mehr...

STAND
AUTOR/IN