Wegen des großen Andrangs war die Flüchtlingshilfe Kirchheimbolanden für ihr erstes Treffen in die Peterskirche ausgewichen. (Foto: SWR, SWR)

In der Peterskirche Kirchheimbolanden

Treffen für Flüchtlinge aus der Ukraine und Helfer

STAND
AUTOR/IN
Johannes Zinßmeister
Bild von Johannes Zinßmeister, Redakteur im SWR Studio Kaiserslautern (Foto: SWR)

Immer mehr Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine kommen auch in Rheinland-Pfalz an. Die Flüchtlingshilfe Kirchheimbolanden bietet für sie und für Helfer wöchentliche Treffen an.

Etwa 50 Menschen waren zum ersten Treffen der Flüchtlingshilfe Kirchheimbolanden in die evangelische Peterskirche gekommen. Darunter Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine und Menschen aus der Region, die ihre Hilfe anbieten wollen. Schon während der Flüchtlingskrise 2015 gab es ähnliche Angebote, sagt Erich Morschhäuser von der Flüchtlingshilfe:

"Aus unserer Erfahrung heraus wissen wir, dass es wichtig ist, dass sich die geflüchteten Menschen nicht allein fühlen, sondern jemanden haben, der sie berät, wo sie ihre Sorgen und Nöte abladen können. Nicht nur bei uns Deutschen, sondern auch untereinander."

Erich Morschhäuser von der Flüchtlingshilfe Kirchheimbolanden (Foto: SWR, SWR)
Erich Morschhäuser von der Flüchtlingshilfe Kirchheimbolanden hat sich schon damals während der syrischen Flüchtlingskrise 2015 für Hilfesuchende engagiert. SWR

Vielfältiges Angebot der Flüchtlingshilfe Kirchheimbolanden

Bei den Treffen der Flüchtlingshilfe Kirchheimbolanden können sich die hilfsbedürftigen Menschen aber auch unter anderem darüber informieren, wie sie einen Sozialhilfeantrag stellen, welche Behörde für die jeweiligen Anliegen zuständig ist oder wo Sprachkurse angeboten werden.

Eine geflüchtete Frau aus der Ukraine, die auch auf dem Treffen der Flüchtlingshilfe Kirchheimbolanden war, sagte dazu: "Ich habe hier heute alle Informationen bekommen, die ich gebraucht habe. Ich will ja zum Beispiel einen Sprachkurs machen und brauche eine deutsche Sim-Karte für mein Handy. Und ich weiß jetzt auch, was ich machen muss, um meine Kinder hier in Deutschland in den Kindergarten schicken zu können. Das Treffen hat mir sehr geholfen."

Video herunterladen (7,1 MB | MP4)

Dankbarkeit der Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine groß

Die Ukrainerin ist bereits von einer Familie aus dem Donnersbergkreis aufgenommen worden. Sie wird von ihr tatkräftig unterstützt, sagt sie. "Die Familie ist so herzlich und hilfsbereit, dass ich immer wieder den Tränen nahe bin. Den Tränen nahe, weil mich das so glücklich macht."

Auch Reinhard Freund aus Orbis im Donnersbergkreis hat schon eine Familie bei sich aufgenommen. Und das funktioniert bis jetzt sehr gut, sagt er. "Die beiden Damen reißen sich den Hintern bei uns auf. Die pflügen den Garten um, machen alles sauber und suchen einfach Arbeit und Ablenkung, dass sie von den Nachrichten von Zuhause etwas verschont bleiben. Sie kommen aus Charkiw, dort ist ja auch vieles platt und dennoch wollen sie so schnell wie möglich zurück."

Reinhard Freund aus Orbis im Donnersbergkreis hat zwei Kriegsflüchtlinge bei sich zuhause aufgenommen (Foto: SWR, SWR)
Reinhard Freund aus Orbis im Donnersbergkreis hat zwei Kriegsflüchtlinge bei sich zuhause aufgenommen. SWR

Bürger beraten sich in Kirchheimbolanden gegenseitig

Reinhard Freund ist heute zum Treffen der Flüchtlingshilfe Kirchheimbolanden gekommen, um andere Bürgerinnen und Bürger zu beraten, die auch Flüchtlinge aufnehmen wollen. Dafür brauche es vor allem Vertrauen. "Wir wollen über Ostern wegfahren. Das wird dann so sein, dass die Familie hier allein ist in unserem Haus. Da muss schon ein Vertrauensverhältnis da sein."

Und auch dafür – also zum Gegenseitigen Kennenlernen – eignen sich die wöchentlichen Treffen in Kirchheimbolanden. Davon sind die Initiatoren überzeugt.

Ludwigshafen

400 Therapien im vergangenen Jahr Hilfe für traumatisierte Geflüchtete in der Pfalz

Sie helfen, wenn Geflüchtete seelisch erkranken: Die Experten am Psychosozialen Zentrum Pfalz. Womit rechnen sie jetzt während des Krieges in der Ukraine?  mehr...

Rheinland-Pfalz

Spenden und mitanpacken in Rheinland-Pfalz So können Sie den Menschen in der Ukraine helfen

Viele Menschen in Rheinland-Pfalz fragen sich angesichts des Kriegs in der Ukraine, wie sie helfen können - wir geben einen Überblick.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP