Gerettete Menschen aus Afghanistan auf der US-Air Base Ramstein (Foto: Pressestelle, 86th Airlift Wing/Public Affairs/Photo by Airman Edgar Grimaldo)

Air Base Ramstein hat keinen Platz mehr

Erste Gerettete aus Afghanistan nach Kaiserslautern gebracht

STAND

Am Dienstagabend wurden die ersten Schutzsuchenden aus Afghanistan von der Air Base Ramstein nach Kaiserslautern verlegt. Die US-Armee hat dort Unterkünfte in den "Rhine Ordnance Barracks" vorbereitet. Hintergrund ist, dass es auf der Air Base in Ramstein langsam eng wird, weil so viele Menschen aus Afghanistan dort ankommen.

Ein Sprecher der US-Armee sagte, dass die Kapazitätsgrenze auf der Air Base in Ramstein bald erreicht sei. Bislang sind dort 7.000 Menschen untergebracht, die im Rahmen von Rettungsflügen in die Pfalz gebracht wurden. Deshalb nehme die US-Armee am Standort Kaiserslautern 2.000 Menschen auf.

Unterkünfte für Flüchtlinge aus Afghanistan auf dem Gelände der "Rhine Ordnance Barracks" (ROB) (Foto: Pressestelle, 21st Theater Sustainment Command/ Photo by Sgt. Jesse R Pilgrim)
Auf dem Gelände der "Rhine Ordnance Barracks" in Kaiserslautern hat das US-Militär Unterkünfte für die Flüchtlinge aus Afghanistan eingerichtet. Pressestelle 21st Theater Sustainment Command/ Photo by Sgt. Jesse R Pilgrim

Die Menschen sollen in den "Rhine Ordnance Barracks" (ROB) eine Unterkunft bekommen. Das Gelände der Armee liegt am Opelkreisel in Kaiserslautern. Die Kapazität hier könne aber auch auf 4.000 erhöht werden.

Mobile Handwasch-Stationen auf ROB-Gelände (Foto: Pressestelle, 21st Theater Sustainment Command/ Photo by Sgt. Jesse R Pilgrim)
Mehrere mobile Handwasch-Stationen wurden für die Flüchtlinge aus Afghanistan auf dem Gelände der "Rhine Ordnance Barracks" in Kaiserslautern aufgestellt. Pressestelle 21st Theater Sustainment Command/ Photo by Sgt. Jesse R Pilgrim

US-Armee-Gebäude in Kaiserslautern werden vorbereitet

Außerdem sollen 13 Gebäude der US-Armee im Raum Kaiserslautern für Personal und Freiwillige vorbereitet werden, die bei der Verpflegung und medizinischen Versorgung der Evakuierten helfen. Zelte und mobile Toiletten für sie könnten demnach auf den US-Stützpunkten in Baumholder, Miesau und in einer Kaserne im Kaiserslauterer Stadtteil Vogelweh aufgebaut werden.

Ramstein-Miesenbach

Drehkreuz für Rettungsflüge Alle Geflüchteten aus Afghanistan sollen von der Air Base Ramstein ausgeflogen werden

Mehr als 28.000 Menschen aus Afghanistan sind mittlerweile im pfälzischen Ramstein angekommen. Für sie sei die Air Base nur eine Zwischenstation, betonen die USA.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Kusel

Auch Kommunen in Westpfalz bieten Hilfe an Erstaufnahmeeinrichtung Kusel könnte Afghanen aufnehmen

Die Erstaufnahmeeinrichtung in Kusel (AfA) hat sich darauf vorbereitet, Flüchtlinge aus Afghanistan aufzunehmen. Auch Kommunen in der Westpfalz haben ihre Unterstützung angeboten. Konkrete Anfragen gibt es bislang aber nicht.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR